German Project

340 vues

Publié le

  • Soyez le premier à commenter

  • Soyez le premier à aimer ceci

German Project

  1. 1. Hallo ich heisse Natascha und ich bin zehn Jahre alt. Ich wohne in Berlin. Es ist jetz Mai 1990, und meine leben ist ganz anderes.
  2. 2. "Von alle unseren Komraden war keine so lieb und gut wie unsere Sturmfurher Horst Wessel ein lustiges Hakenkreuzlerblut" -Der kleine Trompeter Ich war eine Junge Pionere und haben viele Lieder gesungen. Das war ein anderes Leben.
  3. 3. Ich verstehe nicht warum Ich die Lieder nicht singen konnte.
  4. 4. Warum sind der grosser Mauer gefallen? Was war das problem?
  5. 5. <ul><li>Ich erinnere mich uber des Fall der Mauer... </li></ul><ul><li>Mutti und Vater hat an der Fernsehen geschaut und sagte zu mir &quot;Natascha, wir sind frei&quot;. </li></ul><ul><li>Und ich hatte gedacht...was warren wir frei von? </li></ul>
  6. 6. <ul><li>Vater hat ihre Job verlogen. Neue Laden kommen von der West. </li></ul><ul><li>Ich vermisse Vaters Laden. Er hat Essen und Trinken verkaufen. </li></ul><ul><li>Diese neue Leben sind besser als vor der Fall? Ich denke nicht. </li></ul>
  7. 7. Jetzt kann mann &quot;coca cola&quot; kaufen! Es schmeckt ganz lecker, aber es ist auch ganz teuer. Ich weisse nicht warum wir andere geld mussen haben.
  8. 8. <ul><li>&quot;Fur frieden und socialismus: Seit bereit!&quot; &quot;Immer bereit!&quot; </li></ul><ul><li>Wenn ich sag das, schreien Mutti, &quot;Hor auf Taschi! Du weisst nicht was du sagst! Deutschland ist vereinigen, und das ist was wir brauchen!&quot; </li></ul>
  9. 9. <ul><ul><li>Der Wessies bringen &quot;Kabel&quot; Fernsehen. Vielleicht sind der Wende nicht so schlecht. Jetzt konnen wir Fussball-WM gegen Italien sehen! </li></ul></ul>
  10. 10. Marsch 1991 Ich war heute in West Deutschland! Vater und Mutti und Ich fahre mit unseren neues Auto. Es ist nicht ein Trappi, und das freut mich!
  11. 11. <ul><li>Die Wende ist nicht wie ich hatte gedacht. Vater hat eine gute Job gefindet, und ich habe ein neues Leben gefindet! Ich mag alle neue Musik, Filmen, Klamotten, und Essen. Ich bin uberasscht, dass dieses Leben moglich war. </li></ul>
  12. 12. Ich kann verstehen, warum meine Eltern wollten nach Osten zu fliehen. Wir haben jetzt mehr Freiheit zu tun, was wir wollen.
  13. 13. Das Ende

×