Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.

Ein leben mit print

378 vues

Publié le

Publié dans : Formation
  • Soyez le premier à commenter

  • Soyez le premier à aimer ceci

Ein leben mit print

  1. 1. Ein Leben mit PrintDie Serie „Life with print“ („Ein Leben mit Print“) zeigtanschaulich Beispiele, wie Print im Media-Mix sinnvoll eingesetztwird. Die 2010er Edition beschreibt den Nachhaltigkeitsfaktor vonDruck und Papier. Was beim Papiereinkauf unter ökologischenAspekten beachtet werden muss steht ebenso in der Serie mitdem Schwerpunkt Nachhaltigkeit, wie illustrierteAnwendungsbeispiele bekannter Agenturen, Unternehmen undDruckereien, die das Thema des nachhaltigen Druckens ernstnehmen.2009 wurde der inhaltliche Schwerpunkt der Serie auf die Integrationder neuen Generation digitaler Medien in das Media-Mix gelegt. NeueAnwendungsmöglichkeiten von Web 2.0, neue Media-Tools sowieInterviews unter anderem mit Chris Anderson, Andrew Keen, Loie LeMeur, Yuko Tanaka, Marc Bressel bestimmen die Serie 2009. MehrereAnwendungsbeispiele von Eurostar, Shamir, der Indian Times undHellmann’s können in dieser Ausgabe gelesen werden. Erstmaligerfährt der Leser auch zusätzliche Informationen über entsprechendeOnline-Inhalte. The digital universe of paper and printing knowledge www.sappi.com/houston
  2. 2. KundenkommunikationDie Ausgabe des Jahres 2008 befasst sich mit dem SchwerpunktCorporate Communications im Media-Mix. Corporate-Identity-Tools werden in dieser Serie ebenso beschrieben, wie Interviewsmit bekannten Persönlichkeiten der Marketing- und Designszenegeführt. Gelungene Anwendungsbeispiele von Druckobjektenunter anderem der Firmen Daimler-Chrysler, Thyssen Krupp,Lamborghini, der Deutschen Telekom und von Fair Trade sinddieser Ausgabe von „Life with print“ zu entnehmen.In der 2007er Ausgabe wird das Internet in den Media-Mixintegriert. Verleger wie auch führende Köpfe der weltweitenMarketing-Szene kommen darin zu Wort. Wie sich Broschürenund Kataloge in den Media-Mix integrieren lassen, kann man der2006er Edition entnehmen. Anhand führender Marken, wie Otto,Yves Rocher, Spker, Woolworths, Mercedes-Benz oder LaRedoute und Gesprächen mit Experten aus den Reihen derIndustrie wird anschaulich gezeigt, welche vielfältigenMöglichkeiten in gedruckten Broschüren und Katalogen stecken.Dem Direct Mail kommt innerhalb des Media-Mixes einebesondere Bedeutung zu. Seth Godin (about PermissionMarketing) oder Don Peppers (One-to-One-Marketing) äußernsich in der Ausgabe des Jahres 2005 über den Einsatz von DirectMails. Fallstudien von Guiness, Reader’s Digest oder der Unescoveranschaulichen den sinnvollen Einsatz von Direct-Mail-Tools inder Kommunikation mit dem Kunden.www.lifewithprint.com The digital universe of paper and printing knowledge www.sappi.com/houston

×