Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.

Institutionelles Schutzkonzept Gemeinschaftsgrundschule Erlenweg Köln

2 709 vues

Publié le

Best Practice-Beispiel auf einer Veranstaltung des Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM)

  • Soyez le premier à commenter

  • Soyez le premier à aimer ceci

Institutionelles Schutzkonzept Gemeinschaftsgrundschule Erlenweg Köln

  1. 1. Institutionelles Schutzkonzept Gemeinschaftsgrundschule Erlenweg Köln Fachgespräch UBSKM 09. November 2015 Berlin
  2. 2. Eskalation der Gewalt im Stadtteil - „Ohne Gang bist du nichts“ (WDR Reportage) Auswirkungen auf die GGS Erlenweg vor 20 Jahren
  3. 3. 20 Jahre Gewaltprävention • Impulse durch neue Kollegin mit Fachkompetenz Präventionsarbeit Sexueller Missbrauch • Offenheit von Schulleitung und Kollegium für Prävention sexueller Gewalt • Fortbildungen • Prävention im Unterricht • Aufmerksamkeit gegenüber Grenzverletzungen • Mädchen- und Jungen-AGs • Gewaltprävention in Kooperation mit Trägern der Jugendhilfe STOPP
  4. 4. Kooperation mit Fachberatungsstelle Zartbitter e. V. • Präventionstheaterstücke • interaktive Ausstellung (Petze Kiel) • geschlechtsspezifische Workshops seit 1996
  5. 5. • moderierte Gespräche zum gewaltfreien, grenzachtenden Umgang (Schülervertretung, Lehrervertretung, Schulleitungen) • Fortbildungen zur Gewaltprävention • Streitschlichtung durch Schulsozialarbeiterinnen • gemeinsamer Schulhof (Gestaltung, Regeln) Kooperation mit Nachbarschule seit 2009
  6. 6. Mitbestimmung/Beschwerdemanagement • Klassenrat 1 Stunde pro Woche im Stundenplan • Schülerforum schulintern fast jeden Monat mit beiden Schulen 1 x im Halbjahr • Klassensprecher und Klassensprecherin • Schülersprecher und Schülersprecherin • Schulsprecherrunden beider Schulen mit den Schulsozialarbeiterinnen (wöchentlich) • Kindersprechstunde der Fachberatungsstelle begleitend zu Präventionsangeboten • Kindersprechzeiten der Schulsozialarbeiterinnen nach Bedarf
  7. 7. Modellprojekt Entwicklung institutionelles Schutzkonzept seit 2013
  8. 8. • Kinderrechte achten – insbesondere Recht auf • Partizipation • Schutz vor sexuellen Übergriffen durch Kinder und Erwachsene • Nachhaltigkeit • kindgerechtes Beschwerdemanagement (Schulsozialarbeiterinnen/Fachberatungsstelle)
  9. 9. • Angebote für alle Ebenen • geschlechtsspezifische Angebote • Inklusion • interdisziplinäre interne und externe Kooperation
  10. 10. Angebote für Mädchen und Jungen • Unterrichtseinheiten zu Kinderrechten • Theaterworkshops • Präventionstheater und Hörspiel • Präventionsausstellung • Kinderrechtefest 2014 • Workshops zur Erstellung von Präventionsmaterialien
  11. 11. Praxisbeispiel: Wimmelbild Schulhof
  12. 12. Arbeitshilfe zur Partizipation bei institutioneller Risikoanalyse
  13. 13. Kinderrechte und Regeln zum grenzachtenden Umgang
  14. 14. Angebote für Mütter und Väter • Informationsmaterialien • Informationsabende • Präventionstheaterstück für Eltern • Kindertheaterstück und Hörspiel • Vermittlung von Beratungsangeboten • Kinderrechtefest 2014 • Elterncafe´ Angebot der Schulsozialarbeit
  15. 15. Angebote für pädagogische Fachkräfte • Fortbildungen • Gewaltprävention • Umgang mit Vermutung • Übergriffe durch Kinder • Informationen und Materialien • Fachberatung
  16. 16. Kinderrechtefest mit 1300 Kindern und Erwachsenen aus dem Stadtteil2014
  17. 17. aktuelle Aktivitäten • Indoor Wimmelbild • Recht am eigenen Bild • Integration Flüchtlingskinder
  18. 18. noch offen: • Verhaltenskodex • Personalauswahl • Einbeziehung der nichtpädagogischen Fachkräfte
  19. 19. • friedlichere Schulhofsituation • Mädchen und Jungen kennen ihre persönlichen Rechte • Mädchen und Jungen bitten um Hilfe (z. B. auch bei häuslicher Gewalt) • Mädchen und Jungen achten die persönlichen Rechte anderer Kinder • Kinderrechte – zentrales Thema im Schulalltag heute
  20. 20. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

×