Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.

(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2015

1 245 vues

Publié le

Lehrgang (Lean) Six Sigma Green Belt - Abschluss mit Zertifikat der SystemCERT (ISO 17024)
www.trainingsakademie.eu

Publié dans : Technologie
  • Soyez le premier à commenter

(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2015

  1. 1. www.trainingsakademie.eu in Kooperation mit (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2015 Abschluss mit Zertifikat der SystemCERT (nach ISO 17024)
  2. 2. Was ist Six Sigma?  Six Sigma ist ein Programm zur konsequenten Reduktion von Fehlern  Jeder Fehler stört den Ablauf der Prozesse und ist zugleich eine Chance.  Six Sigma ist ein methodisches Mess- und Analyseprogramm  Das berechnete Sigma Niveau ist ein Maß für die Qualität bzw. Fehlerfreiheit der Prozesse und dient der Vergleichbarkeit.  Six Sigma ist ein Prozessverbesserungsprogramm  Durch Vermeidung von Fehlern bei/in den Prozessen; dabei wird die Produktqualität erhöht – gleichzeitig sinken die Kosten und es werden die Prozesse beschleunigt.  Qualität schließt die Wirtschaftlichkeit und damit den praktischen Nutzen für das Unternehmen und für den Kunden mit ein.
  3. 3. Was ist Lean Six Sigma?  Kombiniert die Methoden von Lean Management und Six Sigma  Lean Management legt den Fokus auf die Reduktion von Durchlaufzeiten/ Geschwindigkeit und Verschwendungen – Ziel sind schlanke Prozesse.  Traditionelles Six Sigma legt den Fokus auf Produktqualitäts- verbesserung und Fehlerreduktion – Ziel sind fehlerfreie Prozesse  Die Integration von Six Sigma und Lean Management bedeutet somit:  Integration von Lean Management Aspekten in die Green und Black Belt Ausbildung (z.B. OEE – Wert Berechnungen, Verschwendungsanalysen,…)  Dabei bleibt der DMAIC Zyklus unverändert, die Ziele (y) und Ursachen (x) von Verbesserungsprojekten berücksichtigen jedoch beides, Qualität und Geschwindigkeit.
  4. 4. Module des Six Sigma Lehrganges 2015 Abschluss mit Zertifikat der SystemCERT Tag 6: Abschluss und Prüfungstag Der Six Sigma Werkzeugkoffer! Lean Six Sigma Einführung Tag 4: Kennzahlen, Einführungskonzepte, Erfolgsfaktoren Tag 5: Unterstütztes Arbeiten am eigenen Projekt Tag 1: Einführung Six Sigma und Lean Management Tag 2: Messen und Analysieren; Minitab Einführung 16.03.2015 17.03.2015 19.03.2015 20.03.2015 Termin nach Abstimmung mit Teilnehmer Tag 3: Methoden kennenlernen, anwenden und messbare Verbesserungen schaffen18.03.2015
  5. 5. Grundprinzipien des (Lean) Six Sigma Green Belt Ausbildungslehrganges  Die vermittelten Theorien werden anhand eines eigenen Praxisprojektes vertieft und umgesetzt – dadurch erzielen Sie bereits im Rahmen der Ausbildung eine rechenbare Verbesserung für Ihr Unternehmen.  Das Trainerteam setzt sich aus Six Sigma Experten mit langjähriger Erfahrung zusammen.  Nach Abschluss Ihrer Projektarbeit und nach einer mündlichen und schriftlichen Prüfung erhalten Sie eine Zertifizierung als Six Sigma Green Belt nach dem international gültigen Zertifizierungsverfahren der ISO 17024.
  6. 6. Module des Six Sigma-Lehrganges 2015
  7. 7. Tag 1: Einführung Six Sigma und Lean Management  Was ist Six Sigma?  Was bedeutet Lean Management?  Was ist Lean Six Sigma, wo findet es Anwendung, was kann es?  Wie kann eine organisatorische Verankerung aussehen und wie passt es zu bereits vorhandenen Verbesserungsstrukturen?  Kennenlernen des DMAIC Zyklus
  8. 8. Systematische Problemlösung - Einsatz von Lean Management-Werkzeugen im DMAIC Zyklus
  9. 9. Tag 2: Definieren, Messen und Analysieren; Minitab Einführung  Systematische Problemlösung mit dem DMAIC Zyklus.  DMA - Prozesse abgrenzen, Verbesserungen berechnen, Verschwendungen identifizieren, mögliche Ursachen ermitteln und kalkulatorisch nachweisen.  Einführung in das Statistikprogramm – Arbeiten mit Minitab.  Praxisaufgabe: eigenes rechenbares Verbesserungsprojekt identifizieren, definieren und den Projektablauf planen.
  10. 10. Methoden kennenlernen, anwenden und messbare Verbesserungen schaffen  Vertiefung der gelernten Methoden  Methoden am eigenen Praxisprojekt anwenden  Mögliche Lösungen finden, planen, testen und umsetzen  Praxisaufgabe: Problemursache ermitteln Tag 3:
  11. 11. Vorteile der Kombination von Lean Management und Six Sigma  Beide Konzepte sind auf alle Prozesse anwendbar (auch auf Administrative).  Six Sigma steigert die Wertschöpfung – Lean Management beschleunigt diese.  Six Sigma verbessert die Prozessfähigkeit und reduziert die Streuung der Prozesse dadurch, dass Fehlerquellen und Fehlerkosten eliminiert werden.  Lean Management eliminiert Verschwendung und schafft einen Wertschöpfungsfluss, der nur verschwendungsarme und schnelle Aktivitäten enthält.  Lean Management entfernt wirksam offensichtliche Fehlerquellen aus Prozessen - Six Sigma wird auf Prozessabschnitte, welche hartnäckige Fehlerquellen und damit Abweichungen aufweisen, gezielt angewendet Durch die Kombination oder noch besser Integration der beiden Konzepte, werden die angestrebten Wirkungen vergrößert.
  12. 12. Kennzahlen, Einführungskonzepte, Erfolgsfaktoren  Strukturierte Projektorganisation.  Unterstützung durch das Top-Management.  Eine projektspezifische Anpassung des Instruments unter Verwendung ergänzender Methoden.  Systematische Vorgehensweise bei der Problemlösung anhand des DMAIC-Zyklus.  Beurteilung und Bestätigung von vermuteten Wirkzusammenhängen anhand von Zahlen, Daten, Fakten (statistische Analysen). Tag 4:
  13. 13. Tag 5: Unterstütztes Arbeiten am eigenen Projekt  Praxisaufgabe: tragfähige Lösungen für das eigene Projekt ermitteln, umsetzen und das erzielte Einsparungspotential berechnen.  Die Praxisaufgabe im Plenum diskutieren.
  14. 14. Tag 6: Abschluss und Prüfungstag  Diese Ausbildung ist nach den internationalen Richtlinien der ASQ konzipiert und bietet die Möglichkeit zur Zertifizierung durch eine vom Bundesministerium akkreditierten Zertifizierungsstelle  Voraussetzungen für die Zertifizierung :  Teilnahme am Training  Durchführung eines betreuten Praxisprojektes im Rahmen des Trainings  Erfolgreiches Ablegen einer schriftlichen und mündlichen Prüfung am Ende des Trainings  Abgeschlossene Berufsausbildung und ein Jahr nachgewiesene berufliche Praxis
  15. 15. Module des Six Sigma Lehrganges 2015 Abschluss mit Zertifikat der SystemCERT Tag 6: Abschluss und Prüfungstag Der Six Sigma Werkzeugkoffer! Lean Six Sigma Einführung Tag 4: Kennzahlen, Einführungskonzepte, Erfolgsfaktoren Tag 5: Unterstütztes Arbeiten am eigenen Projekt Tag 1: Einführung Six Sigma und Lean Management Tag 2: Messen und Analysieren; Minitab Einführung 16.03.2015 17.03.2015 19.03.2015 20.03.2015 Termin nach Abstimmung mit Teilnehmer Tag 3: Methoden kennenlernen, anwenden und messbare Verbesserungen schaffen18.03.2015
  16. 16. Kontakt & Anmeldung MCP Deutschland GmbH Arnulfstraße 19 D 80335 München Tel.: +49 / 89 / 22 84 06 80-0 Fax: +49 / 89 / 22 84 06 80-9 office@mcpeurope.de www.mcpeurope.de dankl+partner consulting gmbh Röhrenweg 14 A 5071 Wals bei Salzburg Tel.: +43 / 662 / 85 32 04-0 Fax: +43 / 662 / 85 32 04-4 office@dankl.com www.dankl.com successfactory management coaching gmbh Hauptplatz17 A 8700 Leoben Tel.: +43 / 3842 / 43033-15 Fax: +43 / 3842 / 43033-4 office@amt-successfactory.com www.amt-successfactory.com Six Sigma-Lehrgang € 3.105,- (5tägig) Six Sigma-Lehrgang mit Zertifikat € 3.795,- (6tägig, inkl.Prüfungsgebühr) MFA-Mitglieder erhalten 10% Rabatt Teilnahmegebühren Veranstaltungsort Der Six Sigma-Lehrgang findet in Steyrermühl statt. Informationen zum Seminarhotel erhalten Sie mit Zusendung der Teilnahmebestätigung. In den Gebühren sind enthalten:  Schriftliche Arbeitsunterlagen  Alle Checklisten und Software-Tools  Zusatzinformationen  Mittagessen und Tagungsgetränke  Pausenerfrischungen  Teilnahmebestätigung

×