Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.

0

Partager

E Government Recht

Peter Parycek

Livres associés

Gratuit avec un essai de 30 jours de Scribd

Tout voir

Livres audio associés

Gratuit avec un essai de 30 jours de Scribd

Tout voir
  • Soyez le premier à aimer ceci

E Government Recht

  1. 1. E-Government im Verwaltungsverfahren
  2. 2. Ziel: durchgängige Prozesse Duale Zustellung Fachanwendung / Backoffice Portal zB. HELP.gv.at, Wien.gv.at etc. zB. ELAK, Register ( ZMR, GWR, Vollmachtsregister, Adressregister), Finanz Online, sonstige Fach- anwendungen etc. zB. www.zustellung.gv.at
  3. 3. Relevante gesetzliche Grundlagen & Empfehlungen (Auszug) E-GovG AVG ZustG VO & sonstige Rechtsvorschriften Spezifikationen & Empfehlungen Signaturgesetz
  4. 4. Signaturgesetz Signatur-RL SigG SigV 2008 BGBl. I Nr. 190/1999 idF BGBl. I Nr. 8/2008 BGBl. II Nr. 3/2008
  5. 5. Elektronische Signatur <ul><li>„ einfache“ elektronische Signatur </li></ul><ul><ul><li>dient der Feststellung der Identität des Signators </li></ul></ul><ul><ul><li>auch für juristische Personen möglich </li></ul></ul><ul><li>„ fortgeschrittene“ elektronische Signatur </li></ul><ul><ul><li>ist ausschließlich dem Signator zugeordnet </li></ul></ul><ul><ul><li>ermöglicht die Identifikation des Signators </li></ul></ul><ul><ul><li>wird mit Mitteln erstellt, die der Signator unter seiner alleinigen Kontrolle halten kann </li></ul></ul><ul><ul><li>Daten werden so verknüpft, dass nachträgliche Veränderungen festgestellt werden können </li></ul></ul><ul><ul><li>auch für juristische Personen möglich </li></ul></ul><ul><li>„ qualifizierte“ elektronische Signatur </li></ul><ul><ul><li>ist eine fortgeschrittene Signatur </li></ul></ul><ul><ul><li>beruht auf einem qualifizierten Zertifikat (nur für natürliche Personen!) </li></ul></ul><ul><ul><li>wird mit einer sicheren Signaturerstellungseinheit (SSCD) erzeugt. </li></ul></ul>
  6. 6. Rechtswirkung <ul><li>„ Einfache“ & „fortgeschrittene“ Signatur </li></ul><ul><ul><li>müssen als Beweismittel zugelassen werden </li></ul></ul><ul><ul><li>unterliegen der richterlichen Beweiswürdigung </li></ul></ul><ul><ul><li>Grundsatz der Nichtdiskriminierung </li></ul></ul><ul><li>„ Qualifizierte“ Signatur </li></ul><ul><ul><li>der handschriftlichen Unterschrift gleichgestellt (§ 4 SigG) </li></ul></ul><ul><ul><li>Ausnahmen * : </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>bei Schrifterfordernis im Familien- & Erbrecht </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>öffentliche Beglaubigung erforderlich </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Grundbuch, Firmenbuch u.a. öffentliche Register </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Bürgschaftserklärungen (außer Geschäftsverkehr) </li></ul></ul></ul>* Seit 1.1.2007 in bestimmten Fällen auch mit qualifizierter Signatur möglich (vgl. Berufsrechts-Änderungsgesetz für Notare, Rechtsanwälte & Ziviltechniker 2006)
  7. 7. E-Government-Gesetz Keine spezifische RL (aber zB DS-RL…) E-GovG E-Gov-BerAbgrV VerwSigV StZRegV ERegV
  8. 8. Elektronische Identität = ZDA* + Register aus dem öff. Sektor Trust Center der Zertifizierungsdienste- anbieter (ZDA) Register aus dem Öffentlichen Sektor ZMR BMI eID ‚Elektronische Identität‘ * ZDA = Zertifizierungsdiensteanbieter ERnP BMI + ZDA A-Trust
  9. 9. Stammzahl (SZ) Erzeugung ( § 6 Abs. 2 E-GovG) ZMR-Zahl: 123456789012 Verschlüsselung <ul><li>SZ = Verschlüsselte ZMR-Zahl </li></ul><ul><li>Stammzahlregisterbehörde errechnet die Stammzahl </li></ul><ul><li>SZ wird auf die Karte geschrieben </li></ul><ul><li>Stammzahlregisterbehörde speichert die SZ NICHT (Virtuelles Register) </li></ul>Stammzahl: MDEyMzQ1Njc
  10. 10. bPK: Erzeugung Umrechnung unmöglich! z.B. Steuern & Abgaben z.B. Bauen & Wohnen nicht rückführbare Ableitung!
  11. 11. Verwendung der eCard als Bürgerkarte <ul><li>Kartenlesegerät </li></ul>+ Software z.B.: http://www.cryptoshop.com/index.php Tipp: Hilfe für die Installation unter: z.B.: https://www.buergerkarte.at/
  12. 12. AVG Allgemeines Verwaltungsverfahrensgesetz
  13. 13. eInclusion – E-Government für Alle! <ul><li>Barrierefreiheit von behördlichen Internetauftritten (§ 1 Abs. 3 E-GovG) </li></ul>
  14. 14. Anbringen: Form & Zeit, § 13 AVG <ul><li>Schriftlich, mündlich oder telefonisch möglich (§ 13 Abs. 1 AVG) </li></ul><ul><li>Schriftlich in jeder technischer Form möglich </li></ul><ul><li>auch E-Mail </li></ul><ul><li>außer Gemeinde definiert besondere Übermittlungsformen ! </li></ul><ul><li>(§ 13 Abs. 2 AVG); z.B. E-Formulare, office@gemeinde.at </li></ul>
  15. 15. Ausfertigung AVG ab dem 1.1.2011 <ul><li>Ausfertigung in elektronischer Form : </li></ul><ul><ul><li>Amtssignatur ist zwingend erforderlich </li></ul></ul><ul><li>Ausfertigung in schriftlicher (nicht-elektronischer) Form: </li></ul><ul><ul><li>Unterschrift vom Genehmigenden oder </li></ul></ul><ul><ul><li>Beglaubigung durch die Kanzlei oder </li></ul></ul><ul><ul><li>auf einem Dokument zu basieren, das amtssigniert wurde </li></ul></ul><ul><li>(§ 18 Abs. 4 AVG) </li></ul>
  16. 16. Amtssignatur Layout: Blockvariante
  17. 17. Amtssignatur Layout: Mindestvariante <ul><li>Bildmarke , jedoch keine „fixen“ Designvorgaben </li></ul><ul><li>Hinweis amtssigniert </li></ul><ul><li>Prüfhinweis </li></ul><ul><li>es muss kein Signaturwert aufgebracht werden </li></ul>DOKUMENT Bildmarke Hinweis Prüfung Hinweis amtssigniert
  18. 18. Zustellgesetz Zustelldienste- verordnung Zustellformular- verordnung ZustG
  19. 19. Elektronisch zustellen (ZustG-Nov. 2007) <ul><li>Nachweisliche Zustellungen („RSa“- und „RSb-Brief“): </li></ul><ul><ul><li>elektronischer Zustelldienst (nur mit Bürgerkarte bzw. automatisiert ausgelöster Signatur aufgrund besonderer Vereinbarung) </li></ul></ul><ul><ul><li>unmittelbare elektronische Ausfolgung (sofern Zugang mit Bürgerkarte) </li></ul></ul><ul><li>Einfache Zustellungen: </li></ul><ul><ul><li>elektronischer Zustelldienst (Zugang wie oben) </li></ul></ul><ul><ul><li>unmittelbare elektronische Ausfolgung (wenn Zugang ohne Bürgerkarte) </li></ul></ul><ul><ul><li>elektronisches Kommunikationssystem der Behörde </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>nur nach negativer Abfrage des Zustellkopfes zulässig (ab 1.1.2009) </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>elektronische Zustelladresse (sofern Adresse im Verfahren angegeben wurde) z.B. E-Mail </li></ul></ul>
  20. 20. e-Card-Aktivierung! Wie? online unter www.a-trust.at/e-card (RSa-Brief) oder www.finanzonline.bmf.gv.at bei Registrierungsstellen : www.a-trust.at/e-card/rafinder.aspx
  21. 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! :-) EINFACH. SCHNELLER. BESSER. DAS IST AMTLICH. Dr. Peter Parycek [email_address]

Peter Parycek

Vues

Nombre de vues

927

Sur Slideshare

0

À partir des intégrations

0

Nombre d'intégrations

300

Actions

Téléchargements

1

Partages

0

Commentaires

0

Mentions J'aime

0

×