Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.
Datum
Umfrageergebnisse
Verantwortlicher Wissenschaftler: Dr. Jens Jirschitzka
10,3%
12,8%
5,1%
26,9%
44,9%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
EINSCHÄTZUNGE...
11,4%
22,8%
15,2%
31,6%
19,0%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
EINSCHÄTZUNG...
51,3%
33,3%
5,1% 3,8%
6,4%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
EINSCHÄTZUNGEN ...
0,0% 0,0% 1,5%
22,4%
76,1%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN VON...
9,0%
11,9%
3,0%
31,3%
44,8%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN VO...
12,5% 10,9%
15,6%
34,4%
26,6%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN ...
20,3% 21,9%
10,9%
29,7%
17,2%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN ...
15,5%
29,3%
19,0%
31,0%
5,2%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN V...
28,6%
39,7%
9,5%
12,7%
9,5%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN VO...
18,0%
24,6%
18,0%
26,2%
13,1%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN ...
7,6%
12,1% 10,6%
19,7%
50,0%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN V...
1,6%
11,5%
3,3%
31,1%
52,5%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN VO...
5,9% 4,4% 4,4%
29,4%
55,9%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN VON...
3,0% 3,0% 4,5%
32,8%
56,7%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN VON...
0,0%
9,1%
4,5%
21,2%
65,2%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
1 6
Relative
Antworthäufigkeiten(%)
BEWERTUNGEN VON...
Zusammenfassung
BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN
AUSSAGEN
1
2
3
4
5
6
A1 A2 A3 A4 A5 A6 A7 A8 A9 A10 A11 A12
BewerteteÜb...
Umfrageergebnisse
Verantwortlicher Wissenschaftler:
Dr. Jens Jirschitzka (Dipl.-Psych.)
Für Fragen oder Anregungen:
j.jirs...
Prochain SlideShare
Chargement dans…5
×

Umfrageergebnisse: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg?

Seit etwa 20 Jahren werden zunehmend digitale Medien in der Hochschullehre eingesetzt. Vorangetrieben wird diese Entwicklung sowohl von einzelnen engagierten Lehrpersonen als auch durch Förderprojekte und strukturelle Maßnahmen auf der Ebene von Hochschulen, Ländern oder Bund. Sind wir damit auf dem richtigen Weg? Was meinen die e-teaching.org-Nutzenden? Hier finden Sie einige Antworten. Eine Ausführliche Beschreibung der Ergebnisse finden Sie auf der zugehörigen Meinungsseite auf https://www.e-teaching.org/community/meinung/digitalisierungspraktiken-und-hochschulbildung-sind-wir-auf-dem-richtigen-weg

  • Soyez le premier à commenter

  • Soyez le premier à aimer ceci

Umfrageergebnisse: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg?

  1. 1. Datum Umfrageergebnisse Verantwortlicher Wissenschaftler: Dr. Jens Jirschitzka
  2. 2. 10,3% 12,8% 5,1% 26,9% 44,9% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) EINSCHÄTZUNGEN UND MEINUNGEN „Zum Thema ‚Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung: Sind wir auf dem richtigen Weg?‘ bin ich auf dem aktuellen Stand der Diskussionen.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? Kategorisierte Zustimmung von 1 (Stimmt überhaupt nicht) bis 6 (Stimmt voll und ganz) 1 2 3 4 5 6 RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=78e-teaching.org-Nutzenden 100 % 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  3. 3. 11,4% 22,8% 15,2% 31,6% 19,0% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) EINSCHÄTZUNGEN UND MEINUNGEN „Die Digitalisierungspraktiken und -projekte an den Hochschulen sollten in ihrer jetzigen Form beibehalten und weiter forciert werden.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? Kategorisierte Zustimmung von 1 (Stimmt überhaupt nicht) bis 6 (Stimmt voll und ganz) RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=79e-teaching.org-Nutzenden 100 % 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  4. 4. 51,3% 33,3% 5,1% 3,8% 6,4% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) EINSCHÄTZUNGEN UND MEINUNGEN „Für eine Digitalisierung der Hochschulbildung sind die derzeitigen strukturellen und finanziellen Rahmenbedingungen optimal.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=78e-teaching.org-Nutzenden 100 % 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 1 2 3 4 5 6 Kategorisierte Zustimmung von 1 (Stimmt überhaupt nicht) bis 6 (Stimmt voll und ganz) I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  5. 5. 0,0% 0,0% 1,5% 22,4% 76,1% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 1 von 12 „Aufgrund der heterogenen Hochschullandschaft, verschiedener Disziplinen und Zielgruppen kann es nicht den einen einzig richtigen Weg geben. Weitaus wichtiger sind auf den jeweiligen Kontext angepasste Strategien, die dann kontextabhängig als richtiger Weg gelten können.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=67e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  6. 6. 9,0% 11,9% 3,0% 31,3% 44,8% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 2 von 12 „Die Zahl der nichttraditionellen Studierenden steigt stetig. Durch mit Digitale Bildungsressourcen (DBR) angereicherte Angebote kommen die Hochschulen den verschiedenen Lebenswirklichkeiten der Studierenden entgegen und ermöglichen mehr Flexibilität hinsichtlich Zeit, Ort und Dauer von Lernprozessen.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=67e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  7. 7. 12,5% 10,9% 15,6% 34,4% 26,6% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 3 von 12 „Inzwischen gibt es zunehmend Überlegungen dazu, wie Anreizsysteme geschaffen werden können, um Digitalisierungspraktiken zu unterstützen und Lehrende diesbezüglich zu ermuntern. Im Fokus steht dabei beispielsweise die Art und Weise der Anrechenbarkeit auf das Lehrdeputat.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=64e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  8. 8. 20,3% 21,9% 10,9% 29,7% 17,2% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 4 von 12 „Es ist davon auszugehen, dass inzwischen fast alle Hochschulen über Beratungs- und Servicezentren verfügen, um die Beteiligten im Kontext von Digitalisierungspraktiken optimal zu begleiten und zu unterstützen. Zudem werden diese Beratungsangebote noch weiter ausgebaut.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=64e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  9. 9. 15,5% 29,3% 19,0% 31,0% 5,2% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 5 von 12 „Auch in der Landes- und Bundespolitik wurde längst erkannt, wie wichtig die finanzielle Förderung im Kontext von Digitalisierungsprozessen an Hochschulen ist. Wichtige Innovationen, Transformationen und Kooperationen wurden und werden deshalb bereits gefördert und eingefordert.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=58e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  10. 10. 28,6% 39,7% 9,5% 12,7% 9,5% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 6 von 12 „Insbesondere im Hinblick auf die technologischen Rahmenbedingungen sind die Hochschulen auf dem richtigen Weg. Die verfügbare technische Infrastruktur wird im Kontext von Digitali- sierungsprozessen nicht als besonderes Problem wahrgenommen und Studienergebnissen zufolge für gut befunden.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=63e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  11. 11. 18,0% 24,6% 18,0% 26,2% 13,1% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 7 von 12 „Im Hinblick auf Digitalisierungsprozesse in der Hochschullehre gibt es unterschiedliche und teilweise konfligierende Ziele und Vorstellungen. So stellen kritische Stimmen die Frage, ob Top-Down-Vorgaben im Kontext von Digitalisierungsstrategien die Freiheit der Lehre gefährden könnten.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=61e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  12. 12. 7,6% 12,1% 10,6% 19,7% 50,0% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 8 von 12 „In einigen Bereichen dominiert noch immer eine technologiegetriebene Ausrichtung von Digitalisierungspraktiken, ohne zunächst nach dem Mehrwert neuer Technologien für Lernende und Lehrende zu fragen. Didaktische und pädagogische Erwägungen spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=66e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  13. 13. 1,6% 11,5% 3,3% 31,1% 52,5% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 9 von 12 „Wichtig zur Umsetzung von Digitalisierungsstrategien sind die Anerkennung digitaler Lehre und entsprechende Anreizsysteme. Hier finden sich laut dem Gutachten der Experten- kommission Forschung und Innovation noch immer Hürden in Form von Unsicherheiten hinsichtlich deputatsrechtlicher Aspekte.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=61e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  14. 14. 5,9% 4,4% 4,4% 29,4% 55,9% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 10 von 12 „Auch wenn schon viel auf den Weg gebracht wurde, so fehlt doch eine grundsätzliche Debatte über die Ziele dieses Weges und über die zukünftige Rolle der Hochschulen und die damit verbundenen Bildungsbegriffe- und ziele.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=68e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  15. 15. 3,0% 3,0% 4,5% 32,8% 56,7% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 11 von 12 „Viele Lehrende haben noch immer Vorbehalte und Berührungsängste gegenüber digitalen Bildungsressourcen und innovativen Lehr-/Lernformaten. Überdies sind Medienkompetenz, didaktisches Wissen und rechtliche Grundkenntnisse oftmals nicht in der für die Digitalisierung der Hochschullehre erforderlichen Weise ausgeprägt.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=67e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  16. 16. 0,0% 9,1% 4,5% 21,2% 65,2% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 1 6 Relative Antworthäufigkeiten(%) BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGENAussage 12 von 12 „Digitalisierungsprozesse sind langfristige Prozesse, die somit auf eine langfristige und verlässliche finanzielle Förderung angewiesen sind. Eine große Hürde für die nachhaltige Umsetzung von Digitalisierungsstrategien ist in diesem Zusammenhang die zumeist unzureichende Grundfinanzierung der Hochschulen.“ Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? RelativeHäufigkeitaufderBasisvon n=66e-teaching.org-Nutzenden 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Kategorisierte Bewertung von 1 (Überhaupt nicht überzeugend) bis 6 (Sehr stark überzeugend) 1 2 3 4 5 6 I Mittelwertschätzung und (Bayes.) 95%-Kredibilitätsintervall
  17. 17. Zusammenfassung BEWERTUNGEN VON THEMENSPEZIFISCHEN AUSSAGEN 1 2 3 4 5 6 A1 A2 A3 A4 A5 A6 A7 A8 A9 A10 A11 A12 BewerteteÜberzeugungsstärke 5 4 6 2 1 3 A1 A2 A3 A4 A5 A6 A7 A8 A9 A10 A11 A12 Aussagen Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg?
  18. 18. Umfrageergebnisse Verantwortlicher Wissenschaftler: Dr. Jens Jirschitzka (Dipl.-Psych.) Für Fragen oder Anregungen: j.jirschitzka@iwm-tuebingen.de feedback@e-teaching.org Präsentation vom 9. Oktober 2019

×