Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.

FMK2012: Strukturierte Scriptprogrammierung und neue Befehle und Scriptbefehle im FileMaker Pro 12 von Heike Landschulz

2 292 vues

Publié le

Ein Vortrag im Rahmen der FileMaker Konferenz 2012 in Salzburg.

  • Soyez le premier à commenter

FMK2012: Strukturierte Scriptprogrammierung und neue Befehle und Scriptbefehle im FileMaker Pro 12 von Heike Landschulz

  1. 1. Strukturierte Scriptprogrammierung und neue Befehle und Scriptbefehle im FileMaker Pro 12Heike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  2. 2. Zur Person: - (Uni)Studium zum Dipl. Ing. Verfahrenstechnik chemische Industrie - EDV-Abteilung eines Düngemittelwerkes: • Programmierung für Nebenprozesse • Schulung der Anwender - ab 1990: Vertrieb bei einem Apple-Händler in Hamburg • hier erster Kontakt mit FileMaker II • sowie Werbeagenturen - ab 1995: Selbständig als FileMaker Programmierer - Kunden: Agenturen und projektabarbeitende Dienstleister - FiBu-Schnittstellen Aussergewöhnlichste Kunden: - Hutmacher - Firma, die die Quartettspiele der Fussballbundesliga vertreibt - eine hamburger SchokoladenmanufakturHeike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  3. 3. Worum es heute geht: - Scriptprogrammierung - Voraussetzungen bzw. no go‘s Worum es nicht heute geht: - Layoutgestaltung - sinnvolle Beispieldaten - Auslagern von Funktionen in Eigene FunktionenHeike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  4. 4. Voraussetzungen bzw. no go‘s (1): 1. Dateinamen 3. Feldnamen 2. Tabellennamen 4. Layoutnamen und -anordnungHeike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  5. 5. Voraussetzungen bzw. no go‘s (2): 5. Scriptnamen und -anordnungHeike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  6. 6. Voraussetzungen bzw. no go‘s (3): 5. so ein ScriptHeike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  7. 7. Voraussetzungen bzw. no go‘s (4): 6. so ein BeziehungsdiagrammHeike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  8. 8. Voraussetzungen bzw. no go‘s (5) Voraussetzungen - FileMaker Pro Advanced * Developer * Datenanzeige - Accounts in verschiedenen Foren - ggf. Mitgliedschaft beim FileMaker TechNet - englisch Kenntnisse Ich empfehle: FileMaker ServerHeike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  9. 9. Beispiele - Navigation - Gehe zu Datensatz - gut oder nicht gut - Drucken - Verzweigungen - Scriptparameter - Scriptergebnisse - Script-Trigger / Layout-Trigger - Fehler abfangen (s. Hilfe: Fehlercodes und Script-Debugger)Heike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  10. 10. Wie macht man‘s besser? 1. Ordner und ggf. Unterordner anlegen 2. Sinnvolle Namen vergeben ggf. mit Name der Tabelle bzw. des Moduls 3. Scripte so kurz wie möglich halten aber nicht kürzer - sinnvolle Teilaufgaben auslagern 4. Was in einem Rutsch abgearbeitet wird, in einem Script lassen 5. Wenn im Script verzweigt wird in z.B. verschiedene Tabellen -> alle Zweige in eigene Scripte auslagern 6. Mehrfach benutzte Aufgaben in eigene Scripte (Bibliotheken) 7. Erwartete Scriptparameter im Namen 8. Kommentare und Leerzeilen zur Strukturierung - nicht übertreiben 9. deaktivierte Scriptzeilen löschenHeike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  11. 11. Neue Script- und Befehle - Auswahl Literaturhinweise: - http://filemaker-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/10269 - http://filemaker-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/10293 - Bildbefehle - allgemeine Befehle - Fensterbefehle - Dialogfenster - SQL - nur lesender Zugriff (SELECT) - SQL-Befehle in Hochkommas - Ergebnistyp ist immer Text - es funktionieren die Standard ANSI-SQL FunktionenHeike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com
  12. 12. Vielen Dank unseren Sponsoren Danke für das Bewerten dieses VortragesHeike Landschulz • www.landschulz.net FileMaker Konferenz 2012 SalzburgStrukturierte Scriptprogrammierung www.filemaker-konferenz.com

×