Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.

FMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang Wunderlich

1 484 vues

Publié le

Es geht um die Entwicklung und Parametrisierung, Mehrfachnutzung und Transportierbarkeit von Funktionen, wie Skripten, Navigationselementen, PopOvers etc..

Das Abstraktions-Niveau ist hier deutlich niedriger gewählt als bei den Extrem-Programmierern der FileMaker-Szene.
Auch hier liegt der Schwerpunkt auf Nachvollziehbarkeit und Pflege.
Das Konzept hat Überschneidungen/Gemeinsamkeiten mit FM-Modular
- Begriffsdfefinition
- Verschiedene Typen von FrameWorks
- Notwendigkeit
- Aufbau, Vorgehensweise, Pflege
- Vor- und Nachteile
- Anwendungsbeispiele
- DEMO
- Diskussion /Fragen

Publié dans : Sports
  • Soyez le premier à commenter

  • Soyez le premier à aimer ceci

FMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang Wunderlich

  1. 1. Wolfgang Wunderlich Framework-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com FrameWork-Konzepte in FileMaker Pro Skript-Modularisierung für schnellere und effektivere Entwicklung in FileMaker
  2. 2. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Wolfgang Wunderlich • Dipl.Soz.Pädagoge • Gesprächstherapeutische Ausbildung • Jugendarbeit, Psychatrie • EDV-Pädagoge, Ausbildung auf DOS, SINIX, Siemens 2000 • Anwendungsprogammierer IHK (COBOL, PASCAL) • Systematics HH • Produktmananger RagTime 3/4 UNICORN • Selbsständig seit 1989, Trainer und FM-Entwickler • GF DeskTop Organisation GmbH seit 1993
  3. 3. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com FrameWorks - Begriffsfindung • FrameWork • wörtlich: „Rahmen-Werk“ • Wird verwendet u.a. im Vertragswesen, Organisation, Software-Entwicklung… • …im Zusammenhang mit andern Begriffen, wie z.B.: • Baustein • Programmiergerüst • Modul • PlugIn • …und: • Granularität • wie groß oder klein ist FrameWork
  4. 4. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Frameworks im Kontext von FileMaker • FileMaker • SkriptSchritte • Funktionen • Designs • Eigene Funktionen (CF’s) • PlugIns • Skripte ? • Skripte! • Kombinationen aus Script und anderen Elementen
  5. 5. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Ziele und Nutzen • Funktionspakete für sich wiederholende Aufgaben aufbauen • Verlagerung von Komplexität • Kontext unabhängiger werden • -> Transportierbarkeit • -> Wiederverwendbarkeit in anderen Lösungen • Beschleunigte Entwicklung auf hohem Niveau mit geringerem Aufwand • Eigenen Befehlsvorrat schaffen
  6. 6. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Sub-Skript • Skript A und Script B haben gemeinsame Schritte • -> Sub-Skript bauen, das von A und B aufgerufen werden kann • Sub-Skript erfüllte eine Standard-Funktion • Prinzip: Teilmenge auslagern Script A Script B SubSkript
  7. 7. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Framework-Script • Standardfunktionen (möglichst) kontext-unabhängig Skripten • …und in konkreter Situation nutzen • Prinzip: eigenen Befehls-Vorrat aufbauen • direkter Aufruf • oder über „Mantel-Script“ Skript FrameWork Taste
  8. 8. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Vorraussetzungen schaffen • Welche Voraussetzung müssen gegeben sein, damit meine FrameWorks funktionieren? • Voraussetzung schaffen, transportieren • Voraussetzung evtl. ERFINDEN • „Henne-Ei-Situation“ • Kreativität! FrameWork Vorraussetzungen
  9. 9. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com FileMaker bietet dafür: • Geeignete FileMaker Funktionen: • Hole( Scriptparameter ) • HoleFeldwert ( Feld ) • Hole( ScriptErgebnis ) • und SkriptSchritte: • Feld nach Namen einstellen [ FeldName; Wert ] • Gehe zu Layout [ LayoutName ] • Gehe zu Objekt [ ObjektName ] • u.v.a
  10. 10. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Vorgehensweise: Trennen von Kontext und Funktion • Unabhängig von wechselndem Kontext werden • Datenmodelle: • Connector / Selector versucht den Kontext stabil zu halten (Universal Kontext) • Anker Boje= wechselnde Kontexte • „Kontext-Redundant“ erzeugen • Das heißt wenn der Kontext wechselt muss er • berechenbar sein um transportiert werden zu können - in Parametern
  11. 11. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Vorraussetzung: Errechenbare Quellen und Ziele • ID-Feldnamen: Regel • ID Primary-Key • ID_Adressen ID_ & Basistabelle = Secondary-Key • Personen::ID_Adressen Zieltabelle:: & Feldname = FQFeldName • Layouts • ADRESSEN Basistabelle • Adressen - Liste Basistabelle & „ - Liste“ • Adressen - Suche Basistabelle & „ - Suche“ • Adressen - Hilfslayout Basistabelle & „ - Hilfslayout“
  12. 12. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Parameter Transport • Mechanismen für Parameter Handling: • früher: Globale Felder • $$Variable • …oder direkt Übergabe an Skript: • Hole(ScriptParameter) • Problem: Übergabe von mehr als einem Skriptparameter • über Eigene Funktionen (CF’s)
  13. 13. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Kleine CF mit großer Wirkung#1 • SkriptParam ( Nr ) • HoleWert( Austauschen ( Hole ( ScriptParameter ) ; „|“ ; „¶" ) ; Nr ) • Parameter-Trenner ist: | ( alt-7 ) • z.B. String: ”Personen | 945 | Müller“ • …wird umgewandelt in Liste… Personen 945 Müller • …dann greift: HoleWert(Liste; Nr) • Nachteil: Nicht geeignet für Listen oder umfangreiche Nur für für Steuerungs-Parameter geeignet
  14. 14. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Parameter abholen: Skript initialaiseren • Löschen: Ausschnittreihe [ Personen | 945 | Müller | ] • Variable setzen [$Tabelle; Wert:Skriptparam ( 1 )] • Variable setzen [$ID; Wert:Skriptparam ( 2 )] • Variable setzen [$DialogString; Wert:Skriptparam ( 3 )] • Variable setzen [$Zugriffsbereich; Wert:Skriptparam ( 4 )] Praxis-Tipp: Variable (möglichst) zuerst initialisieren! Siehe auch Demo-Datei
  15. 15. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com • Scriptname [Param1,{Param2}, {Param3}] • Beispiel: • Neu: BezugsDatensatz [ZielTabelle, ID, {Zugriffsbereich, ZielLayout}] • Personen | 945 | • $Tabelle & „ |" & $ID Beispiel: Skriptnamen & Parameterübergabe
  16. 16. Wolfgang Wunderlich Strukturierte Namensgebung FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Kleine CF mit großer Wirkung#2 • LayoutBereich = Erstes Wort des Layoutnamens • RECHNUNGEN • Rechnungen - Liste • Rechnungen - Suche • Rechnungen - Hilfslayout • Rechnungen - Tabelle • Rechnungen - Printout: Rechnung • Rechnungen - Printout: Mahnung etc. • Die CF „Layoutbereich“ liefert für alle diese Layouts : „Rechnungen“ • Variable setzen $Layout = LayouBereich & „ - Hilfslayout“
  17. 17. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Standardfunktionen Datensätze anlegen/löschen • Datensätze anlegen • Im Layout: „Neuer Datensatz“ • Erzeugen neuer Datensätze über Beziehung • Im Portal (Eingabe in letzter Ausschnittreihe) • Über Skript Werte in Beziehung eintragen • Datensätze löschen • Im Layout: „Datensatz löschen“ • Über Beziehung • Ausschnittreihe löschen • Bezugsdatensätze mit Hauptdatensatz löschen
  18. 18. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Datensätze anlegen, Details • Zugriffsrechte • Darf der angemeldete Benutzer in aktuellen Kontext Datensätze erzeugen? • Dialog • Soll vor der Ausführung einen Dialog gezeigt werden? • Navigation • Im Layout bleiben oder zu neuem Bezugsdatensatz navigieren? • Cursor setzen • In welchem Feld soll der Cursor im neuen Datensatz stehen?
  19. 19. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Beispiel: Datensätze löschen • Zugriffsrechte • Ist der Datensatz geschützt? • Darf der angemeldete Benutzer Datensätze löschen? • Dialog • Soll vor der Ausführung ein Dialog gezeigt werden? • Protokollierung • Soll das Löschen protokolliert werden? • Navigation • Wo sind wir nach dem Löschen?
  20. 20. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com DEMO
  21. 21. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Widrigkeiten, Praxis-Erfahrungen • Komplexität steigt • Übersichtlichkeit kann verloren gehen • …Namensgebung, Dokumentation ….Übung • Pflege und Überarbeitungen können notwendig werden • …ggf. auch Rückbau • FrameWorks können mit neuen FM-Features veralten :-( • Neuen FM-Features machen neue Frameworks nötig (möglich) • Voraussetzungen sind nicht gegeben • z.B. in fremden oder MultiFile-Lösungen • oder noch nicht erfunden…
  22. 22. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Weitere Beispiel für Script-Frameworks: • Beispiele im Demo-File: • Suchen • Schnellsuche • Navigation • Dokumente • PopOver-Dialoge steuern • Dokumente
  23. 23. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Vielen Dank unseren Sponsoren Danke für das Bewerten dieses Vortrages

×