SlideShare une entreprise Scribd logo
1  sur  77
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
„Digital Leadership“
1
Schleichend und kaum von uns bemerkt, 

wurden wir zum „internet-normierten Menschen“.
SOCIAL
TRADEMARKS
SOCIAL
BUSINESS
Agenda: Technische Entwicklung
DIGITALE
DENKMODELLE
DIGITALE
SUPERMÄCHTE
DIE DIGITALE
STÖRUNGEN
TECHNISCHE
ENTWICKLUNG
1.000 Jahre = 24 Stunden
4,2 Stunden
Fotografie
ca. 2 Stunden
TV

Fax
ca. 30 Minuten
WWW
ca. 10 Minuten
Twitter, Facebook, What´s App,
iPhone, Android, Chrome
13,5 Stunden
Gutenberg
Presse
ca. 3 Stunden
Telefon

Radio
ca. 1 Stunde
Microsoft
Computer

Handys
ca. 20 Minuten
SMS

Google
Breitband
ca. 1 Minute
Datenbrillen
Google Auto

iWatch

3D Drucker

…
Web Timeline
Web 1.0
Die Maschinen
Web 2.0
Zusammenarbeit
Social Media
Der Mensch
Internet of Things
Vernetzung aller
Dinge
1995 2005 2009 2013
@Ibo
Technologien, die wir lieben
Das iPhone 6 ist nicht einfach nur größer. Es ist
einfach in allem besser. Länger und breiter, aber
deutlich dünner. Leistungsstärker, aber
unglaublich energieeffizient. Seine glatte
Oberfläche aus Metall schließt nahtlos an unser
neues Retina HD Display an. So entsteht eine
durchgehende Form, in der Hardware und
Software in perfekter Einheit zusammenarbeiten
– für eine neue iPhone Generation, die nach
allen Maßstäben besser ist.

(Quelle: apple.com)
@Ibo
Technologien, auf die wir warten
Wir haben schon immer das Ziel gehabt,
leistungsstarke Technologie zugänglicher zu
machen. Relevanter. Und persönlicher. Die
Apple Watch ist ein neues Kapitel in der
Beziehung zwischen Mensch und Technologie.
Sie ist das persönlichste Produkt, das wir je
entwickelt haben. Denn sie ist das erste, das
man anzieht.

(Quelle: apple.com)
@Ibo
Technologien, die Spaß machen
Egal, was der Mensch sich gewünscht hat, wird
jetzt entwickelt:
Fußballtechnologien, die genau messen, wie
weit der Ball fliegt oder Drohnen, die so klein
sind, dass man mit ihnen Nachbarn abhören
kann. Es wird keine Entwicklungen mehr geben,
die nicht Realität werden.
Der Mensch hat derzeit seine höchste
Innovationskraft erreicht.
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Digital Lifestyle
9
Podcast, Videocast, Bilder
Social Entertainment
Gadgets
iPhone
Clouds
Mac Book Pro
Wir sind auf dem Weg in eine vernetzte Gesellschaft – ohne Wenn und Aber.
SOCIAL
TRADEMARKS
SOCIAL
BUSINESS
Agenda: Die digitale Störungen
DIGITALE
DENKMODELLE
DIGITALE
SUPERMÄCHTE
DIE DIGITALE
STÖRUNGEN
TECHNISCHE
ENTWICKLUNG
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Die digitale Störung
11
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
12
Spotify
…
Netflix
…
Die digitale Störung - Medien
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
13
Airbnb
…
Touristlink
…
Die digitale Störung - Reisen
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
14
Uber
…
Selbstfahrende Autos
…
Die digitale Störung - Mobilität
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
15
Coursera
…
Academic Earth
…
Die digitale Störung - Bildung
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
16
Schuhe aus dem 3D Drucker
…
Maker Bot
…
Die digitale Störung - Industrie - KONTROLLVERLUST DATEN!
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
17
18. Juni 2013 Tag der Technologie Demokratisierung durch 3D Drucker
President Obama: “Today’s D.I.Y. Is Tomorrow’s 'Made in America'”
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
18
Google Wallet
…
Apple Pay
…
Die digitale Störung - Banken
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
20
Amazon Life
…
Google DirectLife
…
Die digitale Störung - Versicherungen
SOCIAL
TRADEMARKS
SOCIAL
BUSINESS
Agenda: Die digitalen Supermächte
DIGITALE
DENKMODELLE
DIGITALE
SUPERMÄCHTE
DIE DIGITALE
STÖRUNGEN
TECHNISCHE
ENTWICKLUNG
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
142 Google Übernahmen in den letzten 10 Jahren
23
Wirtschaftliche Anpassungen, auf die wir vorbereitet sein müssen
@Ibo
Technologien, über die wir

nachdenken müssen
Google´s Titan Aerospace ist ein Luft- und
Raumfahrtunternehmen.
Ihre Satelliten können folgende Funktionen
ausüben: Wetter- und Feuerüberwachung,

Video- und Bildaufnahmen und haben eine
Reichweite von 100 terrestrische
Mobilfunkmasten. Ausgestattet mit einem
Solarantrieb können sie bis zu 5 Jahre lang
ununterbrochen fliegen und dabei vier Millionen
Kilometer zurücklegen.
@Ibo
Technologien, die Angst machen
Boston Dynamics ist ein Robotik-Unternehmen,
das für das US-amerikanische Militär vor allem
im Bereich autonomer Laufroboter forscht und
entwickelt. 



Es gilt als eines der am weitesten
fortgeschrittenen Robotik-Unternehmen der
Welt. Ende 2013 wurde Boston Dynamics von
Google gekauft.
Maschinen-Herrschaft
Maschinen-Herrschaft
Maschinen-Herrschaft
Maschinen-Herrschaft
Maschinen-Herrschaft
Maschinen-Herrschaft
Maschinen-Herrschaft
Maschinen-Herrschaft
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Google Trends als Marktforschungstool
35
In den nächsten drei Jahren wird sich die Datenmenge ver“achtzig“fachen!
SOCIAL
TRADEMARKS
SOCIAL
BUSINESS
Agenda: Digitale Denkmodelle
DIGITALE
DENKMODELLE
DIGITALE
SUPERMÄCHTE
DIE DIGITALE
STÖRUNGEN
TECHNISCHE
ENTWICKLUNG
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Paradebeispiel für die Macht der Masse
37
Datenethik



Das GuttenPlag Wiki ist ein offenes
Wiki, dessen Mitarbeiter Plagiate – die
Übernahme von Textpassagen und
Zitaten aus anderen Arbeiten ohne
Quellenangaben – dokumentieren.
Diese Arbeit hatte erheblichen Anteil am
Verlauf der Plagiatsaffäre Guttenberg
und trug zu seinem Rücktritt von seinen
politischen Ämtern am 1. März 2011 bei.
GESELLS
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Wer die Codes der Zukunft besitzt, siegt.
38
In den nächsten drei
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Wer die Codes der Zukunft besitzt, siegt.
39
In den nächsten drei
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
40
…
Neue Ressourcen
In den nächsten drei Jahren wird sich die Datenmenge ver“achtzig“fachen!
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
41
99 Designs - Kreativität aus der Crowd
…
oDesk / Elance
…
Neue Ressourcen
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
42
99 Designs - Kreativität aus der Crowd
…
oDesk / Elance
Neue kostengünstige Ressourcen
Jede Form der Aufgabe kann erledigt werden.
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Neue Management-Skills
45
• Die Sicht auf Details. Die digitale Landkarte sehen.

• Positive Innen- und Außenwirkung, digitales Leben vorführen

• Cloud based Projekt Management Methoden

• Verständnis über Content Management Systeme & Informations-Architektur

• Übersicht über alle modernen Technologien und Plattformen

• Förderung der digitalen Leistungsbereitschaft zum Social Business

• Social Media, Präsentation Skills

• Entlastung der Führungskräfte durch Social Trademark Systems

• Open Analytics & Reporting
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Neue Digitale Berufe
46
Chef Digital Officer (CDO)
Digital Assistant
Content/Story Marketing Manager
Data Strategist
Security Manager
Digital Culture Manager
Mobile Developer
Digitale Netzplaner
Big Data Scientist
Social Media Manager
SOCIAL
TRADEMARKS
SOCIAL
BUSINESS
Agenda: Social Business
DIGITALE
DENKMODELLE
DIGITALE
SUPERMÄCHTE
DIE DIGITALE
STÖRUNGEN
TECHNISCHE
ENTWICKLUNG
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Neue Digitale Kultur
48
Social Business: Gezielte Aktivitäten
im Social Web, um die Gesellschaft
mit dem Unternehmen zu verbinden. 



Diese Entwicklung hin zum “social”
muss von oben erfolgen, also von
den Führungskräften ausgehend.
Normen und Werte der digitalen Gesellschaft
TECHNOLOGIE
Innovationskultur
Alles ist machbar

Mentalität



Gründungsaffinität



Bereitschaft die Welt
zu verändern
Level 01
WIRTSCHAFT
Ideen müssen nicht
100 Mio. sondern 

1 Mrd. Menschen
erreichen 



Was nicht selbst
entwickelt wird, wird
dazu gekauft 



Transformation ins
Business
RESSOURCEN
Level 03
NATUR KUNDEN
Level 05
INTERESSEN
CODE Produktion



Wissen & Bildung



Datensicherheit



Datenleitungen



Maschinen



Digitale Motivatoren
Verbrauchs-Analysen



Smart Cities



Smart Energy



Green Energy



Sustainability
Digitale Werte



Kontrollverlust



Erfolgsmessung



Datenethik
Medienkompetenz



Engagement
SOCIAL
TRADEMARKS
SOCIAL
BUSINESS
Agenda: Social Trademarks
DIGITALE
DENKMODELLE
DIGITALE
SUPERMÄCHTE
DIE DIGITALE
STÖRUNGEN
TECHNISCHE
ENTWICKLUNG
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Digitale Kunden
51
Neue Kommunikationsphilosophie:
• Einfache Content-Herstellung (UGC)
• Soziale Beziehungen, Vernetzung
• Vielfältige digitale Plattformen, nicht nur Facebook
• Keine One Way Kommunikation
• Kommunikation auf Augenhöhe
• Neue Rollenverteilung: Dialog und Interaktion
• Authentizität
• Transparenz
• Eigendynamik
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
Neues Kommunikationsverständnis
Recruting Employer
Branding
Education Personal
Branding
Kommunikation Corporate
Branding
MARKETING SOCIAL
MEDIA
BLOGS WORK-
SHOPS
MEDIATION SOCIAL
TM
STORYS SOCIAL
MEDIA
PRESSE SONSTIGE SOCIAL CEO BRAND
VALUE
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Viele Gespräche, beste Freunde, neue Kollegen und Lebenspartner
55
Werner Katzengruber
Metin Yildirim
Prof. Dr. Peter Kruse Stefanie Weidner Karl Kratz Horst Krohne
Amir Kassaei Michael Sandvoss Dr. Hartmut Merl Ingo Lenßen
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Cases
56
Digitalisierungs
Experte
christianraetsch.de
Video Experte
martinbaumannblog.de
Expertin für Werte
barbarastrohschein.de
Architekt und
Designer
casparschmitzmorkramer.de
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Cases
57
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
91 % der User suchen „NUR“ auf der ersten Seite.
58
Quelle: http://chitika.com/google-positioning-value
Seite 2

Klicks
Seite 3

Klicks
Seite 4

Klicks
91%
Seite 1

Klicks
5% 1% 0,4%
Social Trademarks
Die Grundidee
59
Intelligenzquotient

IQ
Social Innovation
Design Thinking
Co-Laboration
Potenzialentfaltung
Social Business
Empathie
Wahrnehmung
Maß für Intelligenz
Standardisierten Tests
Bin ich eigentlich richtig verlinkt?

Werde ich von den Maschinen erkannt?

Wie zeigt mich Google?

Möchte ich ein Teil des Netzes sein?
Wir-Qualitäten

We-Q
Emotionale Intelligenz

EQ
LINK-Qualität

Link-Q
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Wie beeinflusst man den Link-Q?
60
Markenschutz
Informationen
Technologie
Logik
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Jede Informationen braucht…
61
Story
Technik
Business
Development
Service & Support
Social Trademarks
Social Media App Store
62
Dienst-
leistungen
Speaker
Management
Webinare
Audio/Video
Podcast
Content
Infografiken &
Illustrationen
Lektorat
Foto Shooting
UND VIELE
WEITERE
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Der Weg zum Personal Branding
63
Persönlichkeit
Faszination, Identität, Leidenschaft, …
Wertevermittlung
Kompetenz, Fokussierung, Storys, …
Positionierungskompetenz
Bildsprache, Nutzen, Präsentation-Skills, …
Unternehmenskultur
Image, Sicherheit, Lösungen, …
Sendungssinn (z.B. Social Media)
Professionalität, Botschaften, Polarisierung, …
Personal Branding: Schützen Sie Ihren Namen.
http://christianraetsch.de
Personal Branding: Glaubwürdigkeit durch Persönlichkeit
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Die vier Bausteine der Reputation
66
Festsetzung
der Keyfacts
Branding
Canvas
Branding

Grid
Branding

Bridge
• Technische Infrastruktur
• Themen und Keywords 

(Meta-Information) für 

SEO, SEM & Facebook
• Roter Faden, Slogan
STUFE 1 STUFE 2
STUFE 3 STUFE 4
• Welche Themen werden wie häufig,
mit welchen Medien Arten, vermittelt?
• Zielgruppen Analyse und Bewerbung
• Schulungsablauf
• Dokumentation der Werte
• USP
• Image
• Farben, Sprache, …
• Zeitlicher Ablauf
• Ablauf Inhalte, Storyline
• Handlungs- und Spannungsbogen
• Erweiterungen
• Geschäftliche Möglichkeiten
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Branding Canvas
67
Social Trademarks
Branding Grid (Unternehmensnahe Interessen & Eigenschaften)
68
J F M A M J J A S O N D
Thema 1
Thema 2
Thema 3
Thema 4
Thema 5
Veranstaltungen
Videos
Bilder
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Branding Bridge (Customer Journey)
69
Start
12-18
M
36
M
Restart
Installation
Ideen Scouting
Reputatins-
Management
Social Media App Store
24
M
Planung

der Ruhephase
Aufbauphase
Erntephase
Ruhephase
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
Zusammenfassung: Reputation Management System
73
Festsetzung der
Keyfacts
STMStart
Grid/Bridge
Content-

Produktion
Archivierung
Installation &
Infrastruktur
Canvas
Erweiterungen

inkl. 3rd Party
mögliche
Geschäftsmodelle
Business
Development
Control Center & Support
Persönliche Ansprechpartner & Consultants
Social Media Geschichten & Aktivitäten
Analysen, Recherchen & Big Data
Ihre persönlicher Score
Social Trademarks Control Center: Reputation Management System
@Ibo Ibrahim Evsan, 2015
DIGITAL FIRST
75
Liebe zur Technologie
Offen sein 



Interdisziplinär denken 



Neugierig sein



(Solution Space, 

Social Trademarks,
Crowdsourcing, 

API-Denke)
Daten richtig managen
Neues Kundenverständnis
(Endgeräte)
Neue digitale Berufe fördern
Innovationsgeist zulassen, von
den Führungskräften ausgehend
Ibrahim Evsan, 2015@Ibo
77
Ibrahim Evsan: Ich lebe Social Media.
Unternehmer (sevenload, 3rd
Place, Fliplife, United Prototype,
Powerline, Social Trademarks)

Berater, Blogger & Autor von „Der
Fixierungscode“ & „Social
Trademarks“

Dutzende Preise: z.B.
Wirtschaftswoche 19/2012 die
100 wichtigsten Internetköpfe
Deutschlands

Vorstand Deutschlandstiftung
Integration („Geh deinen Weg!")

Komiteemitglied der Unicef



facebook.com/evsan

twitter.com/ibo

ibrahimevsan.de

+49 171 2882666

ie@socialtm.com

Contenu connexe

Tendances

smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)
Olaf Frankfurt
 
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungen für den Betrieb...
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungenfür den Betrieb...Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungenfür den Betrieb...
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungen für den Betrieb...
Thomas Kreiml
 
Newsletter 2/2010 - Web 2.0 und Social Media
Newsletter 2/2010 - Web 2.0 und Social MediaNewsletter 2/2010 - Web 2.0 und Social Media
Newsletter 2/2010 - Web 2.0 und Social Media
emotion banking
 

Tendances (20)

smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)
 
Social Business ... meets Enterprise Content Management
Social Business ... meets Enterprise Content Management Social Business ... meets Enterprise Content Management
Social Business ... meets Enterprise Content Management
 
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
 
Die Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und Herausforderungen
Die Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und HerausforderungenDie Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und Herausforderungen
Die Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und Herausforderungen
 
5 Kompetenzen als Erfolgsfaktoren für Social Media von Prof. Cary Steinmann
5 Kompetenzen als Erfolgsfaktoren für Social Media von Prof. Cary Steinmann5 Kompetenzen als Erfolgsfaktoren für Social Media von Prof. Cary Steinmann
5 Kompetenzen als Erfolgsfaktoren für Social Media von Prof. Cary Steinmann
 
Ibm workplace of the future 2011
Ibm workplace of the future 2011Ibm workplace of the future 2011
Ibm workplace of the future 2011
 
"Listen and Respond" für Skype
"Listen and Respond" für Skype"Listen and Respond" für Skype
"Listen and Respond" für Skype
 
Digital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCORE
Digital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCOREDigital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCORE
Digital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCORE
 
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungen für den Betrieb...
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungenfür den Betrieb...Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungenfür den Betrieb...
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungen für den Betrieb...
 
Mobile Intranet HIRSCHTEC
Mobile Intranet HIRSCHTECMobile Intranet HIRSCHTEC
Mobile Intranet HIRSCHTEC
 
Die Welt Ein Computer
Die Welt Ein ComputerDie Welt Ein Computer
Die Welt Ein Computer
 
White Paper: Webciety – Trends und Chancen der Netzgesellschaft
White Paper: Webciety – Trends und Chancen der NetzgesellschaftWhite Paper: Webciety – Trends und Chancen der Netzgesellschaft
White Paper: Webciety – Trends und Chancen der Netzgesellschaft
 
Willkommen 2013
Willkommen 2013Willkommen 2013
Willkommen 2013
 
Per Anhalter durch das Web 2.0
Per Anhalter durch das Web 2.0Per Anhalter durch das Web 2.0
Per Anhalter durch das Web 2.0
 
Neue Wege der Politikkommunikation durch Web 2.0
Neue Wege der Politikkommunikation durch Web 2.0Neue Wege der Politikkommunikation durch Web 2.0
Neue Wege der Politikkommunikation durch Web 2.0
 
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
 
Einladung zum labtogether am 17. Oktober 2012 in Berlin
Einladung zum labtogether am 17. Oktober 2012 in BerlinEinladung zum labtogether am 17. Oktober 2012 in Berlin
Einladung zum labtogether am 17. Oktober 2012 in Berlin
 
NEXT Generation Studie (de)
NEXT Generation Studie (de)NEXT Generation Studie (de)
NEXT Generation Studie (de)
 
Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“
Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“ Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“
Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“
 
Newsletter 2/2010 - Web 2.0 und Social Media
Newsletter 2/2010 - Web 2.0 und Social MediaNewsletter 2/2010 - Web 2.0 und Social Media
Newsletter 2/2010 - Web 2.0 und Social Media
 

En vedette

Aus dem Alltag eines Digital Natives
Aus dem Alltag eines Digital NativesAus dem Alltag eines Digital Natives
Aus dem Alltag eines Digital Natives
beebop media
 
Die Digital Natives ziehen in den Krieg
Die Digital Natives ziehen in den KriegDie Digital Natives ziehen in den Krieg
Die Digital Natives ziehen in den Krieg
Sascha Stoltenow
 
Digital Switzerland 2015
Digital Switzerland 2015Digital Switzerland 2015
Digital Switzerland 2015
Sven Ruoss
 
Digital Strategy: what it is, why it is needed & how it integrates with your ...
Digital Strategy: what it is, why it is needed & how it integrates with your ...Digital Strategy: what it is, why it is needed & how it integrates with your ...
Digital Strategy: what it is, why it is needed & how it integrates with your ...
Stefan F. Dieffenbacher
 
Business Storytelling by Cynthia Hartwig of Two Pens
Business Storytelling by Cynthia Hartwig of Two PensBusiness Storytelling by Cynthia Hartwig of Two Pens
Business Storytelling by Cynthia Hartwig of Two Pens
Cynthia Hartwig
 
Story telling workshop_sxsw_2013
Story telling workshop_sxsw_2013Story telling workshop_sxsw_2013
Story telling workshop_sxsw_2013
Carri Bugbee
 
Learn More About Cyber Crime Investigation
Learn More About Cyber Crime Investigation Learn More About Cyber Crime Investigation
Learn More About Cyber Crime Investigation
Skills Academy
 

En vedette (20)

Digital Leadership in a Disrupted World
Digital Leadership in a Disrupted WorldDigital Leadership in a Disrupted World
Digital Leadership in a Disrupted World
 
Potentiale von Online-Entertainment
Potentiale von Online-EntertainmentPotentiale von Online-Entertainment
Potentiale von Online-Entertainment
 
Die Google Brille - Vernetzung biologischer Systeme
Die Google Brille - Vernetzung biologischer SystemeDie Google Brille - Vernetzung biologischer Systeme
Die Google Brille - Vernetzung biologischer Systeme
 
Medien im Wandel
Medien im WandelMedien im Wandel
Medien im Wandel
 
Digitale Transformation: Change - Social - Culture
Digitale Transformation: Change - Social - Culture Digitale Transformation: Change - Social - Culture
Digitale Transformation: Change - Social - Culture
 
How to become a Digital Business
How to become a Digital BusinessHow to become a Digital Business
How to become a Digital Business
 
The science of story telling
The science of story tellingThe science of story telling
The science of story telling
 
Tell the story of volunteer impact
Tell the story of volunteer impactTell the story of volunteer impact
Tell the story of volunteer impact
 
Aus dem Alltag eines Digital Natives
Aus dem Alltag eines Digital NativesAus dem Alltag eines Digital Natives
Aus dem Alltag eines Digital Natives
 
Die Digital Natives ziehen in den Krieg
Die Digital Natives ziehen in den KriegDie Digital Natives ziehen in den Krieg
Die Digital Natives ziehen in den Krieg
 
How to Become a Digital Leader
How to Become a Digital LeaderHow to Become a Digital Leader
How to Become a Digital Leader
 
Strategische Aspekte der Digitalisierung der Weiterbildung
Strategische Aspekte der Digitalisierung der WeiterbildungStrategische Aspekte der Digitalisierung der Weiterbildung
Strategische Aspekte der Digitalisierung der Weiterbildung
 
Digital Switzerland 2015
Digital Switzerland 2015Digital Switzerland 2015
Digital Switzerland 2015
 
Digital Strategy: what it is, why it is needed & how it integrates with your ...
Digital Strategy: what it is, why it is needed & how it integrates with your ...Digital Strategy: what it is, why it is needed & how it integrates with your ...
Digital Strategy: what it is, why it is needed & how it integrates with your ...
 
Business Storytelling by Cynthia Hartwig of Two Pens
Business Storytelling by Cynthia Hartwig of Two PensBusiness Storytelling by Cynthia Hartwig of Two Pens
Business Storytelling by Cynthia Hartwig of Two Pens
 
Story telling workshop_sxsw_2013
Story telling workshop_sxsw_2013Story telling workshop_sxsw_2013
Story telling workshop_sxsw_2013
 
Digitale Transformation - Herausforderungen und Ansatzpunkte
Digitale Transformation - Herausforderungen und AnsatzpunkteDigitale Transformation - Herausforderungen und Ansatzpunkte
Digitale Transformation - Herausforderungen und Ansatzpunkte
 
Digitale Transformation - Industrie 4.0 & FinTech
Digitale Transformation - Industrie 4.0 & FinTechDigitale Transformation - Industrie 4.0 & FinTech
Digitale Transformation - Industrie 4.0 & FinTech
 
Learn More About Cyber Crime Investigation
Learn More About Cyber Crime Investigation Learn More About Cyber Crime Investigation
Learn More About Cyber Crime Investigation
 
Digitale Transformation
Digitale TransformationDigitale Transformation
Digitale Transformation
 

Similaire à Digital Leadership, Ibrahim Evsan, 2015

VentureApéroIFJ180110
VentureApéroIFJ180110VentureApéroIFJ180110
VentureApéroIFJ180110
Marcel Meier
 
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
Sasserath Munzinger Plus
 
Digitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
Digitale Transformation - Deutschland im TiefschlafDigitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
Digitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
Peter Gentsch
 

Similaire à Digital Leadership, Ibrahim Evsan, 2015 (20)

Halluzinationen - Online Trends für Anfänger und Fortgeschrittene
Halluzinationen - Online Trends für Anfänger und FortgeschritteneHalluzinationen - Online Trends für Anfänger und Fortgeschrittene
Halluzinationen - Online Trends für Anfänger und Fortgeschrittene
 
Keynote „Die Macht des Contents“
Keynote „Die Macht des Contents“ Keynote „Die Macht des Contents“
Keynote „Die Macht des Contents“
 
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
 
Digital Tranformation: Überleben im Zeitalter von Big Data, Industrie 4.0 und...
Digital Tranformation: Überleben im Zeitalter von Big Data, Industrie 4.0 und...Digital Tranformation: Überleben im Zeitalter von Big Data, Industrie 4.0 und...
Digital Tranformation: Überleben im Zeitalter von Big Data, Industrie 4.0 und...
 
Social Media im Einkauf - Teil 1
Social Media im Einkauf - Teil 1Social Media im Einkauf - Teil 1
Social Media im Einkauf - Teil 1
 
Entwicklungen und Trends bei Datenschutz und Onlineverhalten, Tobias Mitter, ...
Entwicklungen und Trends bei Datenschutz und Onlineverhalten, Tobias Mitter, ...Entwicklungen und Trends bei Datenschutz und Onlineverhalten, Tobias Mitter, ...
Entwicklungen und Trends bei Datenschutz und Onlineverhalten, Tobias Mitter, ...
 
Themenanalyse Zukunft der Arbeit
Themenanalyse Zukunft der ArbeitThemenanalyse Zukunft der Arbeit
Themenanalyse Zukunft der Arbeit
 
VentureApéroIFJ180110
VentureApéroIFJ180110VentureApéroIFJ180110
VentureApéroIFJ180110
 
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
 
Small cdu 27102020_k_iund_medien
Small cdu 27102020_k_iund_medienSmall cdu 27102020_k_iund_medien
Small cdu 27102020_k_iund_medien
 
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
 
Ibrahim Evsan - Keynote Speaker Digitalisierung und Digitale Transformation
Ibrahim Evsan - Keynote Speaker Digitalisierung und Digitale TransformationIbrahim Evsan - Keynote Speaker Digitalisierung und Digitale Transformation
Ibrahim Evsan - Keynote Speaker Digitalisierung und Digitale Transformation
 
#AndersArbeiten - #KundenBegeistern bei der Telekom
#AndersArbeiten - #KundenBegeistern bei der Telekom#AndersArbeiten - #KundenBegeistern bei der Telekom
#AndersArbeiten - #KundenBegeistern bei der Telekom
 
AdminCamp 2015 - Improve Communication and Collaboration
AdminCamp 2015 - Improve Communication and CollaborationAdminCamp 2015 - Improve Communication and Collaboration
AdminCamp 2015 - Improve Communication and Collaboration
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
 
To Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre Folgen
To Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre FolgenTo Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre Folgen
To Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre Folgen
 
Wunderland Marketing - Neue Ideen für Marketing im Social Web.
Wunderland Marketing - Neue Ideen für Marketing im Social Web.Wunderland Marketing - Neue Ideen für Marketing im Social Web.
Wunderland Marketing - Neue Ideen für Marketing im Social Web.
 
2019 05-13 flipcharts andre claassen digitalisierung kommunen am 9.5.2019
2019 05-13 flipcharts andre claassen digitalisierung kommunen am 9.5.20192019 05-13 flipcharts andre claassen digitalisierung kommunen am 9.5.2019
2019 05-13 flipcharts andre claassen digitalisierung kommunen am 9.5.2019
 
Social Media - Quo Vadis
Social Media - Quo VadisSocial Media - Quo Vadis
Social Media - Quo Vadis
 
Digitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
Digitale Transformation - Deutschland im TiefschlafDigitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
Digitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
 

Digital Leadership, Ibrahim Evsan, 2015

  • 1. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 „Digital Leadership“ 1 Schleichend und kaum von uns bemerkt, 
 wurden wir zum „internet-normierten Menschen“.
  • 3. 1.000 Jahre = 24 Stunden 4,2 Stunden Fotografie ca. 2 Stunden TV
 Fax ca. 30 Minuten WWW ca. 10 Minuten Twitter, Facebook, What´s App, iPhone, Android, Chrome 13,5 Stunden Gutenberg Presse ca. 3 Stunden Telefon
 Radio ca. 1 Stunde Microsoft Computer
 Handys ca. 20 Minuten SMS
 Google Breitband ca. 1 Minute Datenbrillen Google Auto
 iWatch
 3D Drucker
 …
  • 4. Web Timeline Web 1.0 Die Maschinen Web 2.0 Zusammenarbeit Social Media Der Mensch Internet of Things Vernetzung aller Dinge 1995 2005 2009 2013
  • 5.
  • 6. @Ibo Technologien, die wir lieben Das iPhone 6 ist nicht einfach nur größer. Es ist einfach in allem besser. Länger und breiter, aber deutlich dünner. Leistungsstärker, aber unglaublich energieeffizient. Seine glatte Oberfläche aus Metall schließt nahtlos an unser neues Retina HD Display an. So entsteht eine durchgehende Form, in der Hardware und Software in perfekter Einheit zusammenarbeiten – für eine neue iPhone Generation, die nach allen Maßstäben besser ist.
 (Quelle: apple.com)
  • 7. @Ibo Technologien, auf die wir warten Wir haben schon immer das Ziel gehabt, leistungsstarke Technologie zugänglicher zu machen. Relevanter. Und persönlicher. Die Apple Watch ist ein neues Kapitel in der Beziehung zwischen Mensch und Technologie. Sie ist das persönlichste Produkt, das wir je entwickelt haben. Denn sie ist das erste, das man anzieht.
 (Quelle: apple.com)
  • 8. @Ibo Technologien, die Spaß machen Egal, was der Mensch sich gewünscht hat, wird jetzt entwickelt: Fußballtechnologien, die genau messen, wie weit der Ball fliegt oder Drohnen, die so klein sind, dass man mit ihnen Nachbarn abhören kann. Es wird keine Entwicklungen mehr geben, die nicht Realität werden. Der Mensch hat derzeit seine höchste Innovationskraft erreicht.
  • 9. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Digital Lifestyle 9 Podcast, Videocast, Bilder Social Entertainment Gadgets iPhone Clouds Mac Book Pro Wir sind auf dem Weg in eine vernetzte Gesellschaft – ohne Wenn und Aber.
  • 10. SOCIAL TRADEMARKS SOCIAL BUSINESS Agenda: Die digitale Störungen DIGITALE DENKMODELLE DIGITALE SUPERMÄCHTE DIE DIGITALE STÖRUNGEN TECHNISCHE ENTWICKLUNG
  • 11. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Die digitale Störung 11
  • 14. Ibrahim Evsan, 2015@Ibo 14 Uber … Selbstfahrende Autos … Die digitale Störung - Mobilität
  • 15. Ibrahim Evsan, 2015@Ibo 15 Coursera … Academic Earth … Die digitale Störung - Bildung
  • 16. Ibrahim Evsan, 2015@Ibo 16 Schuhe aus dem 3D Drucker … Maker Bot … Die digitale Störung - Industrie - KONTROLLVERLUST DATEN!
  • 17. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 17 18. Juni 2013 Tag der Technologie Demokratisierung durch 3D Drucker President Obama: “Today’s D.I.Y. Is Tomorrow’s 'Made in America'”
  • 18. Ibrahim Evsan, 2015@Ibo 18 Google Wallet … Apple Pay … Die digitale Störung - Banken
  • 19.
  • 20. Ibrahim Evsan, 2015@Ibo 20 Amazon Life … Google DirectLife … Die digitale Störung - Versicherungen
  • 21. SOCIAL TRADEMARKS SOCIAL BUSINESS Agenda: Die digitalen Supermächte DIGITALE DENKMODELLE DIGITALE SUPERMÄCHTE DIE DIGITALE STÖRUNGEN TECHNISCHE ENTWICKLUNG
  • 22.
  • 23. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 142 Google Übernahmen in den letzten 10 Jahren 23
  • 24. Wirtschaftliche Anpassungen, auf die wir vorbereitet sein müssen
  • 25. @Ibo Technologien, über die wir
 nachdenken müssen Google´s Titan Aerospace ist ein Luft- und Raumfahrtunternehmen. Ihre Satelliten können folgende Funktionen ausüben: Wetter- und Feuerüberwachung,
 Video- und Bildaufnahmen und haben eine Reichweite von 100 terrestrische Mobilfunkmasten. Ausgestattet mit einem Solarantrieb können sie bis zu 5 Jahre lang ununterbrochen fliegen und dabei vier Millionen Kilometer zurücklegen.
  • 26. @Ibo Technologien, die Angst machen Boston Dynamics ist ein Robotik-Unternehmen, das für das US-amerikanische Militär vor allem im Bereich autonomer Laufroboter forscht und entwickelt. 
 
 Es gilt als eines der am weitesten fortgeschrittenen Robotik-Unternehmen der Welt. Ende 2013 wurde Boston Dynamics von Google gekauft.
  • 35. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Google Trends als Marktforschungstool 35 In den nächsten drei Jahren wird sich die Datenmenge ver“achtzig“fachen!
  • 37. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Paradebeispiel für die Macht der Masse 37 Datenethik
 
 Das GuttenPlag Wiki ist ein offenes Wiki, dessen Mitarbeiter Plagiate – die Übernahme von Textpassagen und Zitaten aus anderen Arbeiten ohne Quellenangaben – dokumentieren. Diese Arbeit hatte erheblichen Anteil am Verlauf der Plagiatsaffäre Guttenberg und trug zu seinem Rücktritt von seinen politischen Ämtern am 1. März 2011 bei. GESELLS
  • 38. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Wer die Codes der Zukunft besitzt, siegt. 38 In den nächsten drei
  • 39. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Wer die Codes der Zukunft besitzt, siegt. 39 In den nächsten drei
  • 40. Ibrahim Evsan, 2015@Ibo 40 … Neue Ressourcen In den nächsten drei Jahren wird sich die Datenmenge ver“achtzig“fachen!
  • 41. Ibrahim Evsan, 2015@Ibo 41 99 Designs - Kreativität aus der Crowd … oDesk / Elance … Neue Ressourcen
  • 42. Ibrahim Evsan, 2015@Ibo 42 99 Designs - Kreativität aus der Crowd … oDesk / Elance Neue kostengünstige Ressourcen Jede Form der Aufgabe kann erledigt werden.
  • 43.
  • 44.
  • 45. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Neue Management-Skills 45 • Die Sicht auf Details. Die digitale Landkarte sehen. • Positive Innen- und Außenwirkung, digitales Leben vorführen • Cloud based Projekt Management Methoden • Verständnis über Content Management Systeme & Informations-Architektur • Übersicht über alle modernen Technologien und Plattformen • Förderung der digitalen Leistungsbereitschaft zum Social Business • Social Media, Präsentation Skills • Entlastung der Führungskräfte durch Social Trademark Systems • Open Analytics & Reporting
  • 46. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Neue Digitale Berufe 46 Chef Digital Officer (CDO) Digital Assistant Content/Story Marketing Manager Data Strategist Security Manager Digital Culture Manager Mobile Developer Digitale Netzplaner Big Data Scientist Social Media Manager
  • 48. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Neue Digitale Kultur 48 Social Business: Gezielte Aktivitäten im Social Web, um die Gesellschaft mit dem Unternehmen zu verbinden. 
 
 Diese Entwicklung hin zum “social” muss von oben erfolgen, also von den Führungskräften ausgehend.
  • 49. Normen und Werte der digitalen Gesellschaft TECHNOLOGIE Innovationskultur Alles ist machbar
 Mentalität
 
 Gründungsaffinität
 
 Bereitschaft die Welt zu verändern Level 01 WIRTSCHAFT Ideen müssen nicht 100 Mio. sondern 
 1 Mrd. Menschen erreichen 
 
 Was nicht selbst entwickelt wird, wird dazu gekauft 
 
 Transformation ins Business RESSOURCEN Level 03 NATUR KUNDEN Level 05 INTERESSEN CODE Produktion
 
 Wissen & Bildung
 
 Datensicherheit
 
 Datenleitungen
 
 Maschinen
 
 Digitale Motivatoren Verbrauchs-Analysen
 
 Smart Cities
 
 Smart Energy
 
 Green Energy
 
 Sustainability Digitale Werte
 
 Kontrollverlust
 
 Erfolgsmessung
 
 Datenethik Medienkompetenz
 
 Engagement
  • 51. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Digitale Kunden 51 Neue Kommunikationsphilosophie: • Einfache Content-Herstellung (UGC) • Soziale Beziehungen, Vernetzung • Vielfältige digitale Plattformen, nicht nur Facebook • Keine One Way Kommunikation • Kommunikation auf Augenhöhe • Neue Rollenverteilung: Dialog und Interaktion • Authentizität • Transparenz • Eigendynamik
  • 53. Neues Kommunikationsverständnis Recruting Employer Branding Education Personal Branding Kommunikation Corporate Branding MARKETING SOCIAL MEDIA BLOGS WORK- SHOPS MEDIATION SOCIAL TM STORYS SOCIAL MEDIA PRESSE SONSTIGE SOCIAL CEO BRAND VALUE
  • 54.
  • 55. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Viele Gespräche, beste Freunde, neue Kollegen und Lebenspartner 55 Werner Katzengruber Metin Yildirim Prof. Dr. Peter Kruse Stefanie Weidner Karl Kratz Horst Krohne Amir Kassaei Michael Sandvoss Dr. Hartmut Merl Ingo Lenßen
  • 56. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Cases 56 Digitalisierungs Experte christianraetsch.de Video Experte martinbaumannblog.de Expertin für Werte barbarastrohschein.de Architekt und Designer casparschmitzmorkramer.de
  • 57. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Cases 57
  • 58. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 91 % der User suchen „NUR“ auf der ersten Seite. 58 Quelle: http://chitika.com/google-positioning-value Seite 2 Klicks Seite 3 Klicks Seite 4 Klicks 91% Seite 1 Klicks 5% 1% 0,4%
  • 59. Social Trademarks Die Grundidee 59 Intelligenzquotient
 IQ Social Innovation Design Thinking Co-Laboration Potenzialentfaltung Social Business Empathie Wahrnehmung Maß für Intelligenz Standardisierten Tests Bin ich eigentlich richtig verlinkt?
 Werde ich von den Maschinen erkannt?
 Wie zeigt mich Google?
 Möchte ich ein Teil des Netzes sein? Wir-Qualitäten
 We-Q Emotionale Intelligenz
 EQ LINK-Qualität
 Link-Q
  • 60. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Wie beeinflusst man den Link-Q? 60 Markenschutz Informationen Technologie Logik
  • 61. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Jede Informationen braucht… 61 Story Technik Business Development Service & Support
  • 62. Social Trademarks Social Media App Store 62 Dienst- leistungen Speaker Management Webinare Audio/Video Podcast Content Infografiken & Illustrationen Lektorat Foto Shooting UND VIELE WEITERE
  • 63. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Der Weg zum Personal Branding 63 Persönlichkeit Faszination, Identität, Leidenschaft, … Wertevermittlung Kompetenz, Fokussierung, Storys, … Positionierungskompetenz Bildsprache, Nutzen, Präsentation-Skills, … Unternehmenskultur Image, Sicherheit, Lösungen, … Sendungssinn (z.B. Social Media) Professionalität, Botschaften, Polarisierung, …
  • 64. Personal Branding: Schützen Sie Ihren Namen. http://christianraetsch.de
  • 65. Personal Branding: Glaubwürdigkeit durch Persönlichkeit
  • 66. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Die vier Bausteine der Reputation 66 Festsetzung der Keyfacts Branding Canvas Branding
 Grid Branding
 Bridge • Technische Infrastruktur • Themen und Keywords 
 (Meta-Information) für 
 SEO, SEM & Facebook • Roter Faden, Slogan STUFE 1 STUFE 2 STUFE 3 STUFE 4 • Welche Themen werden wie häufig, mit welchen Medien Arten, vermittelt? • Zielgruppen Analyse und Bewerbung • Schulungsablauf • Dokumentation der Werte • USP • Image • Farben, Sprache, … • Zeitlicher Ablauf • Ablauf Inhalte, Storyline • Handlungs- und Spannungsbogen • Erweiterungen • Geschäftliche Möglichkeiten
  • 67. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Branding Canvas 67
  • 68. Social Trademarks Branding Grid (Unternehmensnahe Interessen & Eigenschaften) 68 J F M A M J J A S O N D Thema 1 Thema 2 Thema 3 Thema 4 Thema 5 Veranstaltungen Videos Bilder
  • 69. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Branding Bridge (Customer Journey) 69 Start 12-18 M 36 M Restart Installation Ideen Scouting Reputatins- Management Social Media App Store 24 M Planung
 der Ruhephase Aufbauphase Erntephase Ruhephase
  • 70.
  • 71.
  • 72.
  • 73. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 Zusammenfassung: Reputation Management System 73 Festsetzung der Keyfacts STMStart Grid/Bridge Content-
 Produktion Archivierung Installation & Infrastruktur Canvas Erweiterungen
 inkl. 3rd Party mögliche Geschäftsmodelle Business Development Control Center & Support Persönliche Ansprechpartner & Consultants Social Media Geschichten & Aktivitäten Analysen, Recherchen & Big Data Ihre persönlicher Score
  • 74. Social Trademarks Control Center: Reputation Management System
  • 75. @Ibo Ibrahim Evsan, 2015 DIGITAL FIRST 75 Liebe zur Technologie Offen sein 
 
 Interdisziplinär denken 
 
 Neugierig sein
 
 (Solution Space, 
 Social Trademarks, Crowdsourcing, 
 API-Denke) Daten richtig managen Neues Kundenverständnis (Endgeräte) Neue digitale Berufe fördern Innovationsgeist zulassen, von den Führungskräften ausgehend
  • 76.
  • 77. Ibrahim Evsan, 2015@Ibo 77 Ibrahim Evsan: Ich lebe Social Media. Unternehmer (sevenload, 3rd Place, Fliplife, United Prototype, Powerline, Social Trademarks)
 Berater, Blogger & Autor von „Der Fixierungscode“ & „Social Trademarks“
 Dutzende Preise: z.B. Wirtschaftswoche 19/2012 die 100 wichtigsten Internetköpfe Deutschlands
 Vorstand Deutschlandstiftung Integration („Geh deinen Weg!")
 Komiteemitglied der Unicef 
 facebook.com/evsan twitter.com/ibo ibrahimevsan.de +49 171 2882666
 ie@socialtm.com