Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.

Best Practice: Social Media im B2B 2010/11

  • Soyez le premier à commenter

  • Soyez le premier à aimer ceci

Best Practice: Social Media im B2B 2010/11

  1. 1. 1 Warum Social Media?2 Welche Ziele kann man mit Social Media erreichen?3 Wie erreicht man seine Ziele am besten?
  2. 2. Warum Social Media?
  3. 3. Fakt #1 4 der 8 meistbesuchten Webseiten sind Social Media Seiten. Alexa Web Information, The top 500 sites on the web07.12.2011 4
  4. 4. Fakt #2 2/3 aller Internetnutzer besuchen soziale Netzwerke. Nielsen, Global Faces and Networked Places 200907.12.2011 5
  5. 5. Fakt #3 Social Media ist Mund-zu-Mund-Kommunikation.07.12.2011 6
  6. 6. Fakt #4 Mehr und mehr Nutzer wünschen sich mehrdimensionale Kommunikationsformen und –kanäle. www.absatzwirtschaft.de07.12.2011 7
  7. 7. Fakt #5 Der Wettbewerb schläft nicht. www.wikipedia.org07.12.2011 8
  8. 8. Welche Ziele kann manmit Social Mediaerreichen?
  9. 9.  Meinungsführerschaft - in relevanten Bereichen des Social Web erreichen.  Markenbekanntheit - durch Präsenz und Engagement im Social Web verbessern.  Suchmaschinenranking - durch Verknüpfen mit Seiten wie YouTube erhöhen.07.12.2011 10
  10. 10. Welche Ziele – Welche Tools? Social Media Tools Meinungsführerschaft Suchmaschinenranking Markenbekanntheit07.12.2011 11
  11. 11. Wie erreicht man seineZiele am besten?
  12. 12. Strategisches VorgehenChristian Rodrian, Evaluation und Vorbereitung von Webkommunikationsformen für das Produkt-Marketing im Bereich B2B -2- -1 - -3- Ziele erkennen und Situationsanalyse Strategie festlegen definieren -6- -5- -4- Schulungsmaßnahmen Probelauf durchführen Ressourcen planen durchführen -9- -7- -8- Optimierung der Umsetzung starten Erfolgskontrolle Nutzung und Schärfung der Kriterien
  13. 13. Verknüfung von Social Media B2B und Strategische Sicht: B2B und B2C verfolgen die gleichen Ziele - den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens Taktische Sicht: Im B2B ist die Variantenvielfalt geringer als im B2C - keine Promotion-Aktionen möglich Chancen: Im B2B ist der Ertrag bei Erfolg höher als im B2C - das Produkt oder die Dienstleistung besitzt einen höheren Wert Skalierung: Social Media skaliert im B2B exponentiell - der Wert einer Referenz ist um ein vielfaches höher07.12.2011 14
  14. 14. Was sind die nächstenSchritte?
  15. 15. 07.12.2011 16
  16. 16. Die eigentliche Aussage lautet: „It‘s a process, not an event.“ Seth Godin07.12.2011 17
  17. 17. Gibt es noch Fragen?Besuchen Sie uns auf unserer Homepage:legodo.com Christian Rodrian Business Development & Marketing christian.rodrian@legodo.comlegodo ag | www.legodo.comHauptsitz in Karlsruhe

    Soyez le premier à commenter

    Identifiez-vous pour voir les commentaires

Vues

Nombre de vues

2 837

Sur Slideshare

0

À partir des intégrations

0

Nombre d'intégrations

6

Actions

Téléchargements

38

Partages

0

Commentaires

0

Mentions J'aime

0

×