Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.

eGovernmenet macht mobil

709 vues

Publié le

eGov macht mobil zeigt auf, dass die Mobilisierung nicht an den mobilen Geräten der Kunden, sondern an der Ausrichtung der Verwaltungsorganisation hängt.

  • Soyez le premier à commenter

  • Soyez le premier à aimer ceci

eGovernmenet macht mobil

  1. 1. Aus dem Dilemma - die Möglichkeiten nutzen eGovernment macht mobil 29. Januar 2016 – Benno Häfliger, swiss made software, Zürich
  2. 2. Netcetera | 2 Woher kommen wir ? Wohin wollen wir?
  3. 3. Netcetera | 3 E Government ! c Government ? m Government …
  4. 4. Netcetera | 4
  5. 5. Netcetera | 5 Der Trend ist «sichtbar» …
  6. 6. Netcetera | 6 … das Dilemma ebenfalls
  7. 7. Netcetera | 7 Gesucht: Neue, Kunden-orientierte und vernetzte Formen der Zusammenarbeit
  8. 8. Netcetera | 8Quelle: Basis06, Bern Zielvorstellung? Integrierte end-2-end Abwicklung! Ich ziehe demnächst um. Was muss ich tun?
  9. 9. Netcetera | 9 Lösung: Proaktive, lückenlose Informationsbereitstellung Quelle: Quantinum AG, Birkenweg 61, CH-3013 Bern
  10. 10. Netcetera | 10 Wie kommen wir dahin?  Harmonisieren von Projekten und Vorhaben (siehe Suisse ePolice)  Überdenken bestehende Prozesse  Servicebasierte Instrumentierung für die Verwaltung einführen (Cloud)  Involvieren der “Kunden” via Social Media und CiRM-Strategie  Paradigmawechsel - Bürger ist “Begin User”, nicht “End User”
  11. 11. Netcetera | 11

×