Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.

eCommerce meets IoT: Marktecho Studie 2018

97 vues

Publié le

Die Marktecho 2018 Studie: eCommerce meets IoT bietet wertvolle Insights und Daten zum Stand von IoT in deutschen Unternehmen. Welche Treiber und Hürden solltet Ihr im Blick behalten? Wie unterscheiden sich die Anwendungsfälle und Zukunftsprognosen im B2B, B2C und Eurer Branche? Welche IoT Technologien wenden Eure Wettbewerber bereits konkret an? - Neugierig geworden? Die Studie wurde von unserem Spryker Partner Nexus veröffentlicht. Die komplette Studie zum kostenlos zum Download erhaltet ihr hier: https://hubs.ly/H0cXPj80

Publié dans : Logiciels
  • Soyez le premier à commenter

eCommerce meets IoT: Marktecho Studie 2018

  1. 1. eCommerce meets IoT Marktecho 2018
  2. 2. Inhalt 1. Unternehmen erwarten steigende Umsätze durch IoT-Anwendungen 2. Studienergebnisse reflektieren die Einschätzungen von Online-Playern für IoT und e-Comemrce 3. eCommerce Wachstum bis 2020 primär im B2B 4. Unternehmen rüsten im eCommerce personell auf 5. Die Eignung von Online Shopsystemen für IoT-Anwendungen ist unterschiedlich 6. Modernisierung der Systemlandschaft, Geschäftsmodell-Testing und IoT unter den Top5 Themen im eCommerce 7. Relevanz und Zukunftsfähigkeit der Shopsysteme wird differenziert bewertet 8. Kriterien für die Shop-Auswahl sind geschäftsabhängig 9. Wettbewerbsvorteile werden immer schwieriger zu generieren 10. Trotz Hype ist IoT immer noch in den Kinderschuhen 11. Unternehmen bemängeln fehlende Anwendungsfälle für den Einsatz von IoT 12. Executive Summary eCommerce meets IoT – Marktecho 2018 - www.nexus-netsoft.com | 2
  3. 3. 1. Unternehmen erwarten steigende Umsätze durch IoT-Anwendungen Im Allgemeinen bezeichnet das Internet of Things, kurz IoT, die Verbindung von Alltagsgegenständen und technischer Intelligenz zu sogenannten „Smart Objects“. Durch die zunehmende Vernetzung und dem daraus resultierenden Austausch von Informationen haben die Smart Objects die Möglichkeit zur au- tonomen Kommunikation und automatisierten Handlung (z.B. Transaktionen). Damit ist die Verbindung zwischen IoT und eCommerce eindeutig hergestellt. Bereits heute sind alltägliche Benutzeroberflächen mit unzähligen Zeilen von Codes ausgestattet, um bessere Funktionsweisen und andauernde Kommuni- kation zu gewährleisten. Während ein Space-Shuttle und eine durchschnittli- che iPhone App mit jeweils 400.000 Zeilen Code auskommt, besteht Facebook aus circa 62 Millionen Zeilen Code und ein modernes Auto ist sogar mit mehr als 100 Millionen Codezeilen bestückt. Dies sind nur einige Anwendungsbeispiele um zu verdeutlichen, welche Mög- lichkeiten das Internet geschaffen hat um den Menschen den Alltag durch zu- nehmende Technologisierung zu vereinfachen. Somit haben es Anwendungen geschafft Menschen miteinander zu verbinden und damit die traditionelle Kommunikation zu verändern. Die Studie konkretisiert mögliche Anwendungsfelder und zeigt Treiber wie Hemmnisse in einer integrierten Systemlandschaft auf. Dazu wurde ein reprä- sentatives Panel aus knapp 400 eCommerce Managern deutscher Hersteller und Händler zu ihren Einschätzungen befragt. eCommerce meets IoT – Marktecho 2018 - www.nexus-netsoft.com | 3
  4. 4. Die Einschätzungen zeigen, dass sowohl der Anteil des eCommerce Umsatz am Gesamtumsatz, als auch der Anteil des Internet of Things am eCommerce Umsatz in den nächsten 3 Jahren ansteigen werden. So wird ein Anstieg des Anteils der eCommerce Umsätze am Gesamtumsatz im B2B Bereich von aktu- ell 29% auf 42% prognostiziert. Gleichzeitig soll der Anteil von IoT Anwendun- gen von 4% zum heutigen Stand auf 24% anwachsen. Gleiches lässt sich auch im B2C Bereich vorhersagen. So soll der Anteil der eCommerce Umsätze am Gesamtumsatz von aktuell 38% auf 55% ansteigen. Auch hier wird zeitgleich eine Zunahme der Anteile des IoT am eCommerce Umsatz von heute 11% auf zukünftig 38% erwartet. Zudem werden nicht trans- aktionsbezogene IoT Anwendungen immer wichtiger. Es wird deutlich, dass die IoT Anwendungen zukünftig große Auswirkungen auf die Entwicklung des eCommerce Umsatzes für die Unternehmen haben und zudem Mehrwerte durch nicht transaktionale Szenarien entstehen. eCommerce meets IoT – Marktecho 2018 - www.nexus-netsoft.com | 4
  5. 5. 2. Studienergebnisse reflektieren die Einschätzungen von Online-Playern für IoT und e-Comemrce Um die Treiber der Entwicklungen rund um das IoT besser zu verstehen, ist es unerlässlich die Schmerzpunkte und Chancen des heutigen Standes der Tech- nik zu durchleuchten. Hierzu teilten 132 Unternehmensvertreter mit uns ihren aktuellen technolo- gischen Stand sowie ihre weiteren Zukunftsperspektiven in Hinblick auf das IoT. Alle nachfolgenden Informationen sind eigene durch die Unternehmen ge- troffene Angaben. Die Rücklaufquote sowie Zusammensetzung des Panels ist als repräsentativ zu bezeichnen, die Auswertung war unauffällig für relevante Bias-Tests. Die Studienteilnehmer stammen aus den Bereichen Business-to-Business (B2B) und Business-to-Consumer (B2C) und eröffnen damit zwei unterschied- liche Sichtweisen auf die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen. Dabei stammen die Studienteilnehmer aus verschiedensten Branchen, die ein breites Spektrum der deutschen Wirtschaft abdecken. Der Großteil der Be- fragten stammt aus der Konsumgüterindustrie (19%), der Markenherstellung (18%) und der Dienstleistungsbranche (15%). 89 B2B B2C 43 Studienteilnehmer: Anzahl B2B und B2C Studienteilnehmer: Branchenherkunft in % Konsumgüter Markenhersteller Dienstleistungen Großhandel Pharma & Medizin Sonstige 19 18 15 12 8 28 eCommerce meets IoT – Marktecho 2018 - www.nexus-netsoft.com | 5
  6. 6. 55%42% 38%29% 29%15% Studienteilnehmer Anteil Online am Gesamtumsatz B2B und B2C im Vergleich 2020 2017 2015 3. eCommerce Wachstum bis 2020 primär im B2B DerdurchschnittlicheUmsatzindenbefragtenUnternehmenliegtbei29,6Mio.€, wobei hier der Mittelwert in den B2B Unternehmen (28,1 Mio.€) leicht unter dem der B2C Unternehmen (32,8 Mio.€) liegt. In beiden Unternehmenssegmenten kann jedoch ein immenser Anstieg an Umsätzen, die im eCommerce Bereich generiert werden, verzeichnet werden. In B2C Unternehmen wird der Anteil bis 2020 voraussichtlich mehr als die Hälf- te der Gesamtumsätze ausmachen und damit B2B Unternehmen noch einmal um 13%-Punkte überragen. Im B2B Bereich wird sich der Umsatz im eCommerce Segment im Vergleich zu 2015 (Ø4,2 Mi-o.€) bis 2020 fast verdreifachen (Ø11,8 Mio.€). Im B2C Bereich wird sich der eCommerce Umsatz fast verdoppeln (von Ø9,5 Mio.€ in 2015 auf Ø18 Mio.€ in 2020). Das Wachstum ist also im Bereich B2B deutlich höher als im B2C. Das kann unter anderem daran liegen, dass im B2B Bereich noch größere Po- tentiale zum Erschließen von neuen, digitalen Geschäftsbereichen liegen und diese Entwicklung etwas später eingesetzt hat als im Fall der B2C Unterneh- men. Die Veränderungen sind hier zum aktuellen Zeitpunkt also noch disrup- tiver und haben einen größeren Einfluss auf bestehende Geschäftsmodelle. So ist zu verzeichnen, dass heute nur rund 29% der Umsätze im B2B digital generiert werden, während es im B2C übergreifend schon 38% sind. eCommerce meets IoT – Marktecho 2018 - www.nexus-netsoft.com | 6
  7. 7. Rechtliche Hinweise Wir bemühen uns um Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Informationen und haben die Inhalte dieser Studie sorgfältig erarbeitet. Die Studie enthält teilweise in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche die Sicht des Managements auf zukünftige Ereig- nisse zum Zeitpunkt der Erklärung wiedergeben. Die tatsächlichen Resultate können von diesen gemachten Aussagen erheblich abweichen, da Ereignisse von verschiedensten Einflüssen abhängen. Für die angebotenen Informationen können wir keine Gewähr irgendeiner Art übernehmen. Hinsichtlich der zukunftsgerichteten Aussagen weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass eine Aktualisierung der einmal gemachten Aussagen nicht beabsichtigt ist und nicht stattfindet, behalten uns jedoch vor, ohne weitere Ankündigung, alle bereitgestellten Informationen jederzeit zu verändern oder zu aktualisieren. Verweise auf andere Websites / Links: Wir übernehmen keinerlei Haftung für die Inhalte fremder verlinkter Seiten inklusive weiterleitender Links in diesen Seiten. Auf den Inhalt solcher Seiten haben wir keinen Einfluss. Sie spiegeln nicht die Meinung der NEXUS Netsoft GmbH wider. Urheberrecht / Gewerbliche Schutzrechte: Texte, Bilder und Grafiken sowie deren Anordnung unterliegen dem Schutz des Urheberrechtes und anderer Schutzgesetze. Die Vervielfältigung, Abänderung, Übertragung oder Veröffentlichung eines Teils oder des gesamten Inhaltes dieser Studie ist, außer zum privaten, nicht kommerziellen Zweck, in jeglicher Form verboten. Insbesondere sind zum privaten, nicht kommerziellen Zweck, erlaubt, das Vervielfältigen und Verwenden von Informationen und Daten, deren Download ausdrücklich angeboten wird. Alle in dieser Studie enthaltenen Kennzeichen (geschützte Marken, wie Logos und geschäftliche Bezeichnungen) sind Eigentum der NEXUS Netsoft GmbH oder Dritter und dürfen ohne vorherige schriftliche Einwilligung nicht verwandt, dauerhaft heruntergeladen, kopiert oder verbreitet werden. Kontakt Dr. Matthias Blauth Geschäftsführer NEXUS Netsoft GmbH Hans-Böckler-Straße 10-12 40764 Langenfeld FON: +49 2173 . 84 98 89 - 0 FAX: +49 2173 . 84 98 89 - 29 MAIL: blauth@nexus-netsoft.com WEB: www.nexus-netsoft.com BE GREEN KEEP IT ON THE SCREEN

×