Ce diaporama a bien été signalé.
Nous utilisons votre profil LinkedIn et vos données d’activité pour vous proposer des publicités personnalisées et pertinentes. Vous pouvez changer vos préférences de publicités à tout moment.

Offene Lizenzen als Treiber für neuartige Kooperationen und Innovationen in der Bildung

3 415 vues

Publié le

Gallery Walk bei der GMW 2016, Innsbruck

Publié dans : Formation
  • Identifiez-vous pour voir les commentaires

  • Soyez le premier à aimer ceci

Offene Lizenzen als Treiber für neuartige Kooperationen und Innovationen in der Bildung

  1. 1. Offene Lizenzen als Treiber für neuartige Kooperationen und Innovationen in der Bildung Martin Ebner, Anja Lorenz, Sandra Schön und Andreas Wittke Gallery Walk, GMW 2016 in Innsbruck Beitrag (Full Paper) dazu online zugänglich unter http://2016.gmw-online.de/056/ Ausgangslage Unsere These Beispiele Zusammenschau Das traditionelle Modell der Entwicklung und Nutzung von Bildungsressourcen Open Educational Resources (OER) als frei nutzbare, da offen lizenzierte Bildungsressourcen Offene Lizenzen verändern nicht nur die Nutzungs- möglichkeiten, sondern auch alle anderen Prozesse der Entwicklung von Bildungsressourcen. OER als Grund- lage für offene Bildungspraktiken L3T 2.0: Im Massen- Boosksprint zum offenen Lehrbuch Gratis Online Lernen: Ein Online-Kurs mit mehr als 55 Kooperations- partnerInnen Per Crowdfunding zum ersten offenen Schulbuch: Schulbuch-O-Mat Biologie Der MOOChub: Zwei Online-Kurs-Anbieter kooperieren COER16: Ein Kurs auf zwei Kursplatt- Formen mit Material von Dritten OER sind „mehr“ als nur offene Bildungsressourcen: Sie sind offensichtlich Treiber für Neues. AA B C D E F D B F B D E F A CF C OER verändert das traditionelle Modell der Entwicklung und Nutzung von Bildungsressourcen – oft ganz grundsätzlich.

×